Kreuz&Quer-Jubiläum mit Adventskonzert

Der „Kreuz&Quer“-Chor aus Hagen (Bild) und die „MGVchen“ aus Velmede lernten sich im Vortentscheid zum Wettbewerb „Der beste Chor im Westen“ kennen. Am 17. Dezember treten sie gemeinsam in der Emster Erlöserkirche auf. (Foto: Kreuz&Quer)

Hagen. (cs/Red.) Der Hagener Chor „Kreuz&Quer“ ist mittlerweile seit 25 Jahren aktiv. Am Sonntag, 17. Dezember, 17 Uhr, möchten die Sängerinnen und Sänger gemeinsam mit den „MGVchen Velmede“ mit einem Adventskonzert in der Erlöserkirche auf Emst, Bergruthe 3, für eine außergwöhnliche vorweihnachtliche Stimmung sorgen.

„Die besten Chöre im Westen“

Die MGVchen, bekannt als vermeintlich älteste Boygroup des Sauerlandes, gingen vor 23 Jahren aus dem MGV Velmede hervor und haben sich in den letzten Jahren ein umfangreiches Repertoire erarbeitet. Hier fällt vor allem die Lieblingssparte der Männer auf, wenn diese lustige und teils böse Texte aus dem Bereich Rock, Punk und Metal zu Gehör bringen.

Der Kreuz&Quer-Chor Hagen hat seinen musikalischen Schwerpunkt beim „contemporary Gospel“ gesetzt, singt aber auch immer wieder Stücke aus dem Bereich Pop, gerne auch in A-cappella-Manier. Über die Jahre haben sich die „KuQies“, wie sich die rund 50 Sängerinnen und Sänger auch nennen, natürlich auch ein umfangreiches Weihnachts-Repertoire erarbeitet. Hierzu gehören neben modernen deutschen Arrangements vor allem auch englisch-sprachige Stücke, sowohl mit christlichem als auch weltlichem Hintergrund. Ganz „kreuz&quer“ eben, aber durch und durch weihnachtlich.

Wer die „KuQies“ und die „MGVchen“ in der Sendung „Der beste Chor im Westen“ im WDR-Fernsehen erlebt hat, der weiß, dass er sich auf einen kurzweiligen Konzertnachmittag freuen kann.

Spenden erwünscht

Der Eintritt für das Konzert ist frei, jedoch sind Spenden für die Kindertafel der evangelischen Jugend erwünscht.