Krimi-Komödie eröffnet Schloss-Theatersommer

Hagen/Gevelsberg. (Red./ce) Das hat es noch nie gegeben: Der erste Theatersommer auf dem historischen Wasserschloss Werdringen soll vom 5. bis 8 Juli stattfinden. Indra Janorschke und Dario Weberg vom „Theater an der Volme“ wollen mit ihrem Schauspielensemble den altehrwürdigen Mauern Theaterluft einhauchen.

Die einzigartige Atmosphäre des Wasserschlosses bietet eine hervorragende Kulisse. Fackeln und Scheinwerfern werden die eigens für dieses Ereignis geschriebene Kriminalkomödie „Der kopflose Adelige von Werdringen“ stimmungsvoll beleuchten.

Krimikomödie voller Lokalkolorit

„Diese Komödie sprüht vor Lokalkolorit“, verrät die Autorin, die gebürtige Gevelsbergerin Indra Janorschke. Während einer stürmischen Gewitternacht im Jahr 1963 entdecken zwei Mädchen und der Dorfpolizist Räuber eine kopflose Leiche, die über der Schlossmauer im Innenhof des Wasserschlosses hängt. Handelt es sich um den seit einigen Monaten verschwundenen Grafen August von Werdringen? Dorfpolizist Räuber übernimmt selbst die Ermittlungen und an Verdächtigen herrscht wahrlich kein Mangel. Das kann hochspannend werden.

Noch mehr Schloss-Schätze

Die Krimikomödie feiert am Donnerstag, 5. Juli, um 19.30 Vorpremiere und am Freitag, 6. Juli, um 19.30 Premiere. Gezeigt wird sie auch am Samstag, 7. Juli, um 19.30 Uhr und am Sonntag, 8. Juli, um 18 Uhr. Theatermacher Dario Weberg präsentiert am Samstag und Sonntag jeweils um 15 Uhr zusätzlich seine persönlichen „Schlossperlen“, eine witzige und kurzweilige Revue mit Anekdoten und skurrilen Geschichten.

Das Museum für Ur- und Frühgeschichte im Schlosshof öffnet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Besucher des Theatersommers haben freien Eintritt. Gespielt wird auch, wenn es ein bisschen regnen sollte. Dafür stellt das Theater ausreichend Regencapes. Nur bei Unwetter, Sturm und Hagel wird abgebrochen.

Freikarten

Für die Vorpremiere am Donnerstag, 5. Juli, verlost der Wochenkurier zwei mal zwei Freikarten. Wer sie gewinnen möchte, muss nur eine Postkarte mit dem Stichwort „Theatersommer“ einreichen beim Wochenkurier in Hagen, Körnerstraße 45, oder Gevelsberg, Mittelstraße 63, wo es auch Eintrittskarten im Vorverkauf gibt.

Den gleichen Dienst erfüllt eine E-Mail an redaktion-en@wochenkurier.de, aber nur wenn das Stichwort schon in der Betreffzeile steht.

Einsendeschluss ist Mittwoch, 20. Juni, um 12 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bitte den eigenen Namen und die Telefonnummer nicht vergessen.