Kunstrasen Helfe: Offizielle Übergabe

Hagen. Für den Trainings- und Spielbetrieb ist der neue Kunstrasenplatz in der Bezirkssportanlage Helfe bereits seit Mitte Dezember seitens des Servicezentrums Sport der Stadt Hagen (SZS) freigegeben. Die offizielle Eröffnung des neuen Platzes erfolgt am kommenden Freitag, 18. Januar, um 15 Uhr im Rahmen einer kleinen Feierstunde durch Oberbürgermeister Erik O. Schulz.

Im März 2018 hatten unter Federführung des Wirtschaftsbetriebs Hagen (WBH) die Bauarbeiten am bisherigen Tennenplatz durch die Firmen Sachse (Witten) und Polytan (Halle/Westfalen) begonnen. Entstanden ist ein 100 mal 66 Meter großer Kunstrasen mit einer Fläche von 7.500 Quadratmetern.

Rundlaufbahnen

Umgeben ist der Platz von vier Rundlaufbahnen mit einer Länge von 400 Metern; zudem wurden entlang der Tribüne sechs Sprintbahnen mit einer Länge von 110 Metern angelegt. Witterungsbedingt können die Kunststofflaufbahnen sowie die Hochsprung- und Weitsprunganlage an den Kopfseiten des Platzes jedoch erst im Frühjahr fertiggestellt werden.

Kleinspielfeld

Ergänzend dazu wurde die ehemalige Tennisanlage in ein 41 mal 21 Meter großes Kleinspielfeld mit einem 1.350 Quadratmeter großen Kunstrasen umgewandelt. Verbaut wurden – analog zu den Kunstrasenplätzen in Haspe, Dahl und auf Emst – so genannte texturierte (gekräuselte) Fasern. Verfüllt wurde der Platz mit Sand und EPDM-Granulat.
Finanziert wurde der Platz aus Mitteln des Förderprogramms „Gute Schule 2020“ sowie der Sportpauschale. Die Gesamtkosten beziffern sich auf 1,68 Millionen Euro.

Eröffnung

Die Eröffnungsfeierlichkeiten werden von den vier Vereinen, die hier trainieren und spielen, gemeinsam gestaltet. Der SV Boele-Kabel, FC Iliria Hagen, Al Seddiq Hagen und FC Bosna laden zu einem Einlagespiel, sorgen aber auch für das leibliche Wohl.

 

Anzeige