Ladendieb stand unter Drogeneinfluss

Hagen. Ein Ladendetektiv beobachtete am Dienstagabend einen Ladendieb in einem Drogeriemarkt an der Kampstraße und nahm die Verfolgung des Täters auf. Zeitgleich benachrichtigte er die Polizei und die Beamten konnten den Tatverdächtigen gegen 18.40 Uhr im Volkspark antreffen und überprüfen. Der 41 Jahre alte Mann stand augenscheinlich stark unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und konnte dem Geschehen kaum folgen. In einem Rucksack hatte er Diebesgut aus mehreren Geschäften der Hagener Innenstadt, unter anderem Bilderbücher, einen Jogginganzug, Makeup, Grillzubehör und Solarleuchten. Seine Beute, die er bei einem Streifzug durch verschiedene Geschäfte entlang der Elberfelder Straße eingepackt hatte, stellten die Beamten sicher. Der 41-Jährige kam aufgrund seines Gesundheitszustandes in ein Krankenhaus, weitere Ermittlungen dauern an.