Ladendiebin ließ Ausweis zurück

Hagen. Eine Kundin wollte am Dienstag, 7. August, in der Mittagszeit an der Kasse eines Supermarktes an der Wehringhauser Straße eine Flasche Wasser bezahlen. Der Kassiererin fiel dabei auf, dass es sich bei ihr um eine Frau handelte, die aufgrund mehrerer Ladendiebstähle bereits ein Hausverbot hatte. Als die Mitarbeiterin fragte, ob sie einen Blick in die mitgeführten Taschen werfen könne, ließ die Kundin diese fallen und flüchtete aus dem Laden. Zurück ließ sie 28 Dosen eines Energy-Drinks, die sie offensichtlich an der Kasse vorbeischmuggeln wollte. In der anderen Tasche befanden sich sowohl der Personalausweis der 38 Jahre alten Ladendiebin, ihr Mobiltelefon und eine EC-Karte. Das Diebesgut blieb im Geschäft, die persönlichen Gegenstände stellten die Beamten sicher. Gegen die 38-Jährige, die im Nahbereich nicht angetroffen werden konnte, legten die alarmierten Polizisten eine Anzeige vor.