Laufen für den Frieden: Peace Run stoppt in Herdecke

Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster mit den Läuferinnen und Läufern des Europateams des Peace Run vor dem Herdecker Rathaus. (Foto: Stadt Herdecke)

Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster mit den Läuferinnen und Läufern des Europateams des Peace Run vor dem Herdecker Rathaus. (Foto: Stadt Herdecke)

Herdecke. Herdeckes Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster nahm ganz besondere Gäste in Herdecke in Empfang Läuferinnen und Läufer des Europateams des so genannten „Peace Run“ machten Halt in Herdecke und besuchten auch das Rathaus. Dabei gaben sie die Fackel des Friedenslaufes symbolisch weiter. Bei einer kühlen Erfrischung kamen die Friedensbotinnen und -boten mit Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster ins Gespräch.

Der „Sri Chinmoy Oneness-­Home Peace Run“, benannt nach dem Friedensvisionär Sri Chinmoy, wurde im Jahre 1987 in New York ins Leben gerufen.
In den vergangenen 30 Jahren hat der Friedenslauf mit der Weiterreichung der Fackel über die Grenzen von Nationalität, Kultur, Religion und Weltanschauung hinweg im Geist der Freundschaft und des Friedens bereits Millionen Menschen aus 146 Ländern miteinander verbunden.
In Deutschland hat das Team in den vergangenen Jahren schon stolze 25.000 Kilometer zurückgelegt. Mit ihren Besuchen und den Gesprächen vor Ort machen die Läuferinnen und Läufer deutlich, dass ein Zusammenleben in Frieden und Harmonie im Herzen von jedem von uns beginnt. Auch Persönlichkeiten wie Nelson Mandela und Mutter Teresa haben die Fackel des „Peace Run“ schon in den Händen gehalten und die Ideale des Friedenslaufes unterstützt.
Weitere Informationen zum „Peace Run“ finden Interessierte auf der Homepage unter www.peacerun.org.