Lesepaten in Hagen gesucht

(Foto: Christina Schröer)

(Foto: Christina Schröer)

Hagen. „Leselotsen – Zusammen lesen, zusammen leben“ heißt das neue Angebot der Stadtbücherei zur Leseförderung für Kinder mit Migrationshintergrund.
Zum einen gibt es gleich sechs sogenannte Vorlese- und Erzählboxen, die an Kindergärten und -tagesstätten in Hagen vergeben werden. Zum anderen werden über 350 „ABC-Lesetaschen“ an Erstklässler der Hasper Grundschulen verteilt.
In den Taschen befindet sich unter anderem ein hochwertiges, gebundenes Buch, denn: „Auf die Haptik kommt es an. Die Kinder sollen ein gutes Gefühl haben, wenn sie ihr häufig erstes eigenes Buch in der Hand halten“, sagt Barbara Klinkert vom „Förderverein LeseZeichen“. Zur Unterstützung des Projekts sucht die Stadtbücherei Lesepaten für regelmäßige Vorlesestunden.
Eine Informationsveranstaltung dazu findet am Dienstag, 29. August, um 11 Uhr in der Stadtbücherei auf der Springe statt.