Lesung: Das Schicksal in die eigenen Hände nehmen – Kinder haben Rechte

Hagen. Im Rahmen des Kinder- und Jugendbuchfestivals „LeseLust 2018″ machen das Allerwelthaus Hagen und die terre des hommes Arbeitsgruppe Hagen Lehrer und Lehrerinnen das Angebot, den Kinder- und Jugendbuchautor und Medienpädagogen Hans-Martin Große-Oetringhaus für eine Lesung in die eigene Schule einzuladen.

Hans-Martin Große-Oetringhaus hat zahlreiche Kinder- und Jugendbücher über junge Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerikas geschrieben. Fast 30 Jahre arbeitete er als Referent für Globales Lernen der internationalen Kinderhilfsorganisation terre des hommes und hat Menschen in allen Erdteilen kennen gelernt und mit ihnen zusammengearbeitet. Darum setzen sich viele seiner Geschichten, Romane, Sachbücher und pädagogischen Fachliteraturen mit den Kinderrechten auseinander.

Anhand einiger kürzerer Geschichten möchte er bei dieser Lesung die Situation der Kinder in den Ländern des Südens für Schülerinnen, Schüler und interessierte Erwachsene miterlebbar machen und dabei auch insbesondere auf die Rechte der Kinder, auf ihre Stärken und auf ihren Ideenreichtum eingehen.

Für Jugendliche und alle ab 16 Jahren.

Buchbar für Schulen unter info@allerwelthaus.org. Kosten: 1 Euro pro Person.