Lichtburg in Wetter erhält das Zertifikat für Inklusion

Arbeitsagentur-Geschäftsführer Michael Stechele (3.v.r.) überreicht das Inklusionszertifikat an Lichtburg-Geschäftsführer Christian Müller-Espey (l.). Mit ihnen freuen sich (v.l.): Die Lichtburg-Mitarbeiterinnen Ellen Schulze, Edith Redmann, Vermittlerin Regine Rüth, Beraterin Susanna Ebbing und Teamleiterin Nicole Zargus. (Foto: Arbeitsagentur Hagen)

Hagen. Die Agentur für Arbeit Hagen hat das Kulturzentrum Lichtburg mit Sitz in Wetter mit dem „Zertifikat für erfolgreiche Inklusion 2017“ der Bundesagentur für Arbeit ausgezeichnet. „Das Kulturzentrum engagiert sich hier vorbildlich. Als kleines Unternehmen beschäftigt es gleich zwei Mitarbeiterinnen mit Schwerbehinderung, die außerdem älter als 50 Jahre sind. Der Verein lebt soziale Verantwortung und ermöglicht schon seit einigen Jahren Menschen mit Behinderung qualifizierte Beschäftigung. Sie haben gute Chancen auf eine weitergehende berufliche Perspektive“, so Michael Stechele, operativer Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Hagen, bei der Übergabe der Urkunde an Geschäftsführer Christian Müller-Espey im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Alten Kino an der Kaiserstraße in Wetter. „Es sind die Menschen, die jeden Tag in vielen Kundenkontakten auch unsere Visitenkarte hinterlassen und die uns erfolgreich machen. Es ist uns wichtig, unsere Mitarbeiter zu fördern und zu motivieren. Wir denken in Beschäftigungsfragen langfristig“, so Müller-Espey.

Das Kulturzentrum Lichtburg ist ein gemeinnütziger Kulturverein und anerkannter Bildungsträger. Gemäß Satzungsauftrag versteht sich der Verein als gemeinwohlorientierter Kulturdienstleister. Schwerpunkte sind die kulturelle Vielfalt (Programmkino, Theater, Musik, Kleinkunst), kulturelle Bildungsangebote für junge Menschen (Musikschule, Musical-, Chor- und Theaterprojekte) und die Sicherung der kulturellen Infrastruktur (Spielstätte Lichtburg, Stadtsaal und Musikschule). Edith Redmann (59) und Ellen Schulze (53) sind zufrieden mit ihrer Arbeit. Die beiden hatten keine einschlägigen Vorkenntnisse im Kulturbereich, sind aber inzwischen für das Kartenvorverkaufssystem und die Gestaltung des Veranstaltungskalenders sowie dessen Verbreitung und auch viele Bürotätigkeiten zuständig.

Der Kulturverein hat bereits in der Vergangenheit behinderte Arbeitnehmer beschäftigt, die dies sogar als Sprungbrett für berufliche Verbesserungen nutzen konnten. Das Kulturzentrum nutzt bei der Personalsuche seit Jahren das Dienstleistungsangebot der Agentur für Arbeit Hagen. Unternehmen aus der Region, die ebenfalls Bewerbern mit Behinderung eine Chance geben möchten, erreichen den Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit kostenlos unter Tel. 0800 / 4555520 oder Fax 02331 / 202548 sowie per Mail an Hagen.Arbeitgeber@­arbeitsagentur.de.