Lions: Die Enten sind wieder auf der Volme los

10. Entenrennen auf der Volme
Bunt und oft liebevoll geschmückt starten die Enten, um sich in das Abenteuer „Volmerennen“ zu begeben. (Foto: Lions-Club Hagen)

Hagen. Auf die Plätze, fertig, Enten los! Das Lions-Hilfswerk Hagen-Harkort trägt das 10. Entenrennen auf der Volme aus. Am Samstag, 29. September, um 14 Uhr erfolgt der Startschuss durch den Schirmherrn des Rennens, Oberbürgermeister Erik O. Schulz, und es werden – wie schon oft seit 2001 – über 3000 kleine gelbe Gummienten von der Marktbrücke aus in die Volme gelassen. Ziel ist ein Trichter an der Rathaustreppe. Jede Ente ist mit einer Nummer versehen, die mit der Losnummer des gekauften Loses übereinstimmt. Die erstplatzierten Enten führen zu über 30 zum Teil hochwertigen Preisen.
Um 12.30 Uhr startet schon vorweg das „Kindergartenrennen“. Hier haben Kinder von über 50 Kindergärten aus Hagen – von Sponsoren unterstützt – Großenten prachtvoll geschmückt. Die schönsten werden prämiert, alle müssen aber auch die schwierige Strecke bis zum Rathaus schaffen.

Mit Hilfe

Ob große oder kleine Enten – es wird nicht einfach für die niedlichen Enten auf der Volme. Hier werden Hilfskräfte im Wasser gebraucht, die einige hängengebliebene Enten wieder flott machen müssen. Das THW steht wie immer zur Seite, denn an manchen Stellen müssen Profis den gelben Plastik-Tierchen helfen.

Hahn moderiert

Apropos Profis: Auch wieder mit dabei, der den Start und die Rennverläufe mit den sicher passenden Worten moderiert, ist Werner Hahn.
Gewinner sind nicht nur diejenigen, die die Lose mit den Siegernummern gekauft haben. Ziel ist es, eine möglichst große Summe für gute Zwecke zu erwirtschaften.

Viele Begünstigte

Die Begünstigten in diesem Jahr sind: Lions-Quest (Lions-Jungendpräventionsprogramm), Fit For Future (Jugendprogramm Hagen), Hagener Kindergärten, Lutz Junge Bühne, Förderverein des Ricarda-Huch-Gymnasiums (Schüleraustausch mit Smolensk), Luthers Waschsalon und Lesezeichen-Haspe.

Losverkauf läuft

Der Losverkauf läuft bereits. Lose können unter anderem noch am 8., am 15. und am 22. September jeweils von 12 bis 18 Uhr auf dem Friedrich-Ebert-Platz und natürlich am Renntag auf der Marktbrücke ab 11.45 Uhr erworben werden.