Lions-Event zum 10. Mal: Entenalarm auf der Volme

Organisatoren und Sponsoren des Entenrennens
Organisatoren und Sponsoren des Entenrennens rufen zu reger Teilnahme auf: (v.l.) Märkische Bank-Vorstandsvorsitzender Hermann Backhaus, sowie vom Lions-Club Christian Veller (Presse), Präsident Stefan Gruyters, Thorsten Merz (Activity) und Schatzmeister Erwin Sommer. (Foto: Sandra Schievelbusch)

Hagen. „Enten lieben es bunt“ lautet das Motto zum diesjährigen Jubiläums-Entenrennen des Lions-Hilfswerks Hagen-Harkort. Bereits zum 10. Mal werden wieder über 3000 der – nicht nur gelben – Wasserspaßtiere am Samstag, 29. September, um 14 Uhr an der Marktbrücke in die Volme gelassen.

Da dieses beliebte Event für die gute Sache aufgrund des hohen Vorbereitungsaufwands nur alle zwei Jahre stattfindet, besteht die Aktion eigentlich schon seit fast 20 Jahren. Lose mit den Nummern, deren Enten-Pendants auf den Schwimmeinsatz warten, gibt es am heutigen Samstag, am nächsten Samstag, 22. September, jeweils von 12 bis 18 Uhr am Lions-Stand auf dem Friedrich-Ebert-Platz, bei diversen Einzelhändlern sowie am Renntag auf der Marktbrücke ab 11.45 Uhr.

Besonders große Enten werden zum ausgegebenen Motto in Kindergärten individuell geschmückt und können für ihre Einrichtung Prämiengelder gewinnen. Das „Kindergartenrennen“ startet um 13 Uhr.

Volme braucht Wasser

„Bleibt zu hoffen, dass es in den nächsten Tagen noch regnet, damit die Volme mehr Wasser bekommt,“ so Lions-Präsident Stefan Gruyters. Aber, falls nicht – die Helfer vom THW werden dafür sorgen, dass kein Entchen auf der Strecke bleibt.
Ex-Lutz-Theater-Chef Werner Hahn wird das Rennen der Quietschetierchen moderieren, für den offiziellen Startschuss gibt sich Schirmherr Erik O. Schulz die Ehre.

Großzügige Sponsoren

Die Gewinne haben einen Gesamtwert von rund 10.000 Euro – Losinteressierte können sich die ständig aktualisierte Liste auf der Homepage www. entenrennen-hagen.de anschauen. Die Märkische Bank beispielsweise unterstützt das Entenrennen mit 5000 Euro
Auf jeden Fall gewinnen wird Hagen selbst, indem der Erlös dieser Veranstaltung wieder an verschiedene heimische Einrichtungen geht – davon profitiert natürlich die Allgemeinheit: Fit for Futur e.V., Hagener Kindergärten, Lutz junge Bühne, Förderverein Ricarda-Huch-Gymnasium, Luthers Waschsalon und Lesezeichen-Haspe werden in diesem Jahr begünstigt. Neben den vielfältigen Gewinnchancen dürfen sich die Zuschauer allemal auf ein buntes Spektakel freuen.