Hagen. Glückliche Gesichter gab es bei der Übergabe eines großen Schecks vom Lionshilfswerk Hagen-Harkort. Der Erlös des 10. Entenrennens durch den Losverkauf und Spenden betrug in diesem Jahr 33.447,86 Euro.

„Das ist ein Rekordergebnis“, freuten sich die Vertreter des Vereins, die die Summe aufteilten und folgende Institutionen unterstützten: Kindergärten (6300 Euro), Jugendförderprogramm Lions Quest (6247,86 Euro), Jugendtheater Lutz (6300 Euro), Fit for Future (6300 Euro), Förderverein des Ricarda-Huch-Gymnasiums für Schüleraustausch Hagen-Smolensk (1000 Euro), Lesezeichen Haspe (1000 Euro) sowie Luthers Waschsalon (6300 Euro).

In zwei Jahren soll die Aktion, die immer wieder zahlreiche Zuschauer anlockt, wiederholt werden. „Wenn es an der Volmebrücke keine Baustelle gibt“, erklären die Verantwortlichen. Denn dort werden die Plastikentchen zu Wasser gelassen und ausgerechnet diese Stelle soll ausgebaut werden.