Lust auf Europa?

Hagen. (as) Europa steht vor einer Bewährungsprobe. An „Freude, schöner Götterfunken“ mag kaum jemand denken angesichts der wirtschaftlichen Probleme, mit denen Griechenland, Zypern oder beispielsweise Spanien ringen. Beethovens 9. Sinfonie, die Europahymne, wird ein wenig seltener gespielt. Allen negativen Meldungen zum Trotz: „Wir wollen versuchen, Europa schmackhaft zu machen“, sagen Sabine Krink und Dagmar Broich, die beiden Damen aus dem Hagener Europe-Direct-Büro. Deshalb werden in Hagen wieder die Europawochen gefeiert – vom 6. bis zum 26. Mai 2013. Gemeinsam mit vielen Partnern haben die beiden Europa-Expertinnen ein Programm zusammengestellt, das Lust auf Europa machen soll, aber gleichsam nicht die Augen vor den europäischen Problemen verschließt.

Sabine Krink (l.) und Dagmar Broich, beide vom Europe-Direct-Büro der Stadt Hagen, haben gemeinsam mit vielen Kooperationspartnern ein spannendes Programmpaket für die Hagener Europawochen geschnürt. (Foto: A. Schneider)

Mit „Europa und der Eurorettung“ beschäftigt sich beispielsweise eine Diskussionsveranstaltung mit der früheren Bundesministerin Herta Däubler-Gmelin in der Fernuniversität (KSW) an der Universitätsstraße 33 am Montag, 6. Mai 2013, ab 17 Uhr. Die langjährige Abgeordnete wird auch die Frage aufwerfen: „Rückt unser Ziel eines demokratischen und sozialen Europas in immer weitere Ferne?“

„Finnland und Holz“ heißt eine Ausstellung, die am Dienstag, 7. Mai 2013, um 18 Uhr im Forum der Sparkasse Hagen, Sparkassen-Karree 1, eröffnet wird. Natürlich versteht es die Ausstellung, Lust auf das Land im Norden und die nordische Architektur zu machen. Doch vorrangig geht es um den Klimawandel. Welchen Einfluss hat der Klimawandel auf die bebaute Umwelt? Wie groß ist die Rolle der Wälder als CO2-Senke? Die Ausstellung ist bis zum 17. Mai zu den Öffnungszeiten der Sparkasse zu erleben.

Klimaziele und ein Europa-Quiz

„Klimaziele Europas“ ist eine Bustour nach Bremen und Bremerhaven überschrieben (9. bis 11. Mai 2013). Besucht werden unter anderem das Klimahaus und eine Offshore-Windpark-Fabrikation. Begleitet wird die Hagener Gruppe von Beatrix Peter, Klimaexpertin des Heinrich-Lübke-Hauses.

Informationen, Diskussionen und ein Quiz warten auf die Besucher von „Hätten Sie’s gewusst?“ am Dienstag, 14. Mai 2013, ab 18.30 Uhr in der Lobby des Rathauses an der Volme, Rathausstraße 13. Drei kurze Vorträge von Bürgermeister Dr. Hans-Dieter Fischer, Dagmar Broich, Mitarbeiterin des Europe-Direct-Büros, und Ehrenamtsbeauftragtem Peter Mook bereiten auf das anschließende Quiz vor.

Mit „Europa vor Ort“ beschäftigt sich eine Besichtigung des Elbersgeländes am Freitag, 24. Mai 2013, um 15.30 Uhr. Michael Eckhoff, Chefredakteur des wochenkurier und Vorsitzender des Heimatbundes Hagen, Christian Isenbeck von der HagenPeg GmbH und Bernd Roß vom Stadtplanungsamt beschreiben die Entwicklung der Textilfabrik „Gebrüder Elbers“ hin zur „Freizeit- und Kulturfabrik Elbershallen“. Welche Bedeutung hat das EU-Projekt Cure für die Zukunft der Hallen? Treffpunkt ist um 15.30 Uhr am Parkplatz vor der Musikschule (Eingangsfront Elbershallen). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Tanz, Vorlesespaß und ein buntes Fest

Die Europawochen in Hagen haben viel zu bieten. „Bella Italia“ nennt sich die italienische Weinreise am Mittwoch, 8. Mai 2013, um 19.30 Uhr im Wein-Depot an der Körnerstraße 82. Zu einer musikalischen Reise durch Großbritannien und Irland bittet Konzertgeigerin Christina Asbeck am Dienstag, 21. Mai 2013, ab 18.30 Uhr im Trauzimmer des Standesamtes, Rathausstraße 13. Sie musiziert nicht nur, Christina Asbeck liest zudem Texte von den Inseln. Optisch bereichert wird der musikalische Abend von einem Tanzduo.

Ums Kochen, aber auch um Verbraucherrechte geht’s am Donnerstag, 23. Mai 2013, um 18 Uhr in der Villa Post, Wehringhauser Straße 38. Die Europawochen bieten reichlich Informationen: Europa zieht in die Schule ein. Wie wär’s mit einem Studium in Europa? Die ganz Kleinen lernen Europa beim Vorlesespaß in der Stadtbücherei auf der Springe kennen.

Und zum Abschluss wird kräftig gefeiert. Spiele und Aktionen rund um Belgien und Estland erwarten die Besucher beim „Hasper Europafest für Jung und Alt“ am Sonntag, 26. Mai, von 14 bis 18 Uhr im Kinder- und Jugendpark Haspe und auf dem Abenteuerspielplatz „Im Zipp“ an der Talstraße. Märchen, Europa-Glücksrad und viele spannende Überraschungen locken zum Europa-Fest. Spätestens nun ist es Zeit, wenigstens einmal die Europahymne erklingen zu lassen…