Märchenhaft in Hagen

Hagen. (Red./as) Es ist märchenhaft in Hagen. Jedenfalls in Hagener Schaufenstern. „Märchenhaft in Hagen“, so ist nämlich der 15. Schaufensterwettbewerb überschrieben. Bis zum 8. November 2013 noch können Besucher in der Innenstadt, in Wehringhausen und in Boele viele zauberhaft dekorierte Schaufenster entdecken und genießen. Organisiert wird der Schaufensterwettbewerb auch in diesem Jahr von der Hagen-Agentur, also der hiesigen Gesellschaft für Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Tourismus.

Rumpelstilzchen, so erzählt man sich, hat Stroh zu Gold gesponnen. „Das ist ein wunderbares Thema für uns“, befand Jennifer Birkenhauer, Goldschmiedin bei Adam Goldschmiede und Juweliere am Sparkassenkarree, und begann, Goldfäden, Stroh, farbiges Laub, Pilze und Scherenschnitte zu einem märchenhaften Schaufenster zu verwandeln. (Foto: A. Schneider)
Rumpelstilzchen, so erzählt man sich, hat Stroh zu Gold gesponnen. „Das ist ein wunderbares Thema für uns“, befand Jennifer Birkenhauer, Goldschmiedin bei Adam Goldschmiede und Juweliere am Sparkassenkarree, und begann, Goldfäden, Stroh, farbiges Laub, Pilze und Scherenschnitte zu einem märchenhaften Schaufenster zu verwandeln. (Foto: A. Schneider)

Immer noch etwas Besonderes

Der Schaufensterwettbewerb gehört zu Hagen wie das Schaufenster zum Einzelhandel. Trotz der alljährlichen Wiederholung ist dieses Ereignis etwas Besonderes geblieben und zählt zu den Höhepunkten der Veranstaltungsangebote in der Einkaufsstadt Hagen. Die 1910 von Karl Ernst Osthaus in Hagen ins Leben gerufene Veranstaltung lebte vor einigen Jahren in der Hagener City wieder auf und verbindet seitdem künstlerisches Gestalten mit den kommerziellen Zielen des Handels.

In diesem Jahr werden 52 kreative Dekorationen in der Innenstadt, in Wehringhausen und in Boele die Betrachter wieder in ihren Bann ziehen. Dabei steht die bezaubernde Welt der Märchen im Mittelpunkt. Das Motto „Märchenhaft in Hagen“ verweist auf das Grimm-Jahr 2013 und die bekannten Geschichten von Aschenputtel und dem Prinzen, von Schneewittchen und der bösen Königin, von Schönheit und Liebe, Bosheit und Macht.

Jedes Jahr im Herbst machen die Hagener Dienstleister und Einzelhändler beim Schaufensterwettbewerb mit außergewöhnlich gestalteten Fenstern auf sich aufmerksam. Damit stellen sie die Attraktivität und Vielfalt der Angebote in Hagen besonders heraus. Die breite Palette der angebotenen Waren und Dienstleistungen, ihre hohe Qualität und das starke Engagement des Hagener Handels finden beim Schaufensterwettbewerb ein sichtbares Forum.

Froschkönig und Dornröschen

Im Grimm-Jahr 2013 werden „200 Jahre Kinder- und Hausmärchen“ der Brüder Grimm gefeiert. Der Handel lässt sich beeinflussen vom „Froschkönig“, von „Rotkäppchen“ und „Dornröschen“ – und schlägt dabei die Brücke zur heutigen Zeit. Zeitgenössisch in Szene gesetzt, entfalten die Gestalten und Geschichten ihre magische Wirkung nicht nur auf Kinder, sondern auch auf Erwachsene. Der Hagener Schaufensterwettbewerb bringt wie in jedem Jahr Handel und Kultur zusammen. Er bietet stimmungsvolle Kaufanreize und einen Schaufensterbummel der besonderen Art.

Klein, aber fein: Mit dem Märchen von Rotkäppchen und dem Wolf setzt sich das Schaufenster der Juweliere Balik am Friedrich-Ebert-Platz 1 auseinander. Hier wird noch ein wenig dekoriert. (Foto: A. Schneider)
Klein, aber fein: Mit dem Märchen von Rotkäppchen und dem Wolf setzt sich das Schaufenster der Juweliere Balik am Friedrich-Ebert-Platz 1 auseinander. Hier wird noch ein wenig dekoriert. (Foto: A. Schneider)

Die Besucher können von Schaufenster zu Schaufenster flanieren und dabei die schönen, ungewöhnlichen und amüsanten Gestaltungen genießen.

Neben interessanten Einzelaktionen der teilnehmenden Händler bietet die Hagen-Agentur wieder kostenlose Schaufensterrundgänge mit fachlicher Erläuterung an.

Am Dienstag, 5. November 2013, um 16 Uhr startet ein Rundgang durch Wehringhausen am Wilhelmsplatz. Durch die Innenstadt geht es am Mittwoch, 6. November, um 14 Uhr ab Theater Hagen. Außerdem besteht die Möglichkeit, am Samstag, 2. November, oder am Dienstag, 5. November, jeweils um 15 Uhr an einer kostenlosen Führung durch die Ausstellung „Zwergenwelten“ im Stadtmuseum Hagen, Eilper Straße 71-75, teilzunehmen und sich von den „kleinen Wesen im Märchenjahr“ verzaubern zu lassen.

Auch wenn die Führungen kostenfrei sind: Eine vorherige Anmeldung ist nötig, und zwar bei Claudia Voss von der Hagen-Agentur telefonisch unter 02331 / 80999-34 oder per E-Mail an voss@hagenagentur.de.

Abstimmen und gewinnen

Ein verkaufsoffener Sonntag findet am 3. November von 13 bis 18 Uhr statt. Am Freitag, 8. November, werden die Gewinner des diesjährigen Schaufensterwettbewerbs prämiert – und allen Schaufensterbummlern und Kunden, die sich an der Wahl des besten Schaufensters beteiligen, winken hochwertige Preise. Den Veranstaltungsflyer mit Stimmzettel für das schönste Fenster zum Download gibt’s auf den Internetseiten der Hagen-Agentur.