Markttag für das Ehrenamt

Hagen. Über 30 Vereine, Verbände und Organisationen präsentieren sich am Samstag, 24. September 2011, von 10 bis 16 Uhr auf dem Friedrich-Ebert-Platz, um den Hagener Bürgern die Wichtigkeit ehrenamtlicher Arbeit nahe zu bringen.

Der Markt war schon immer ein Ort zum Tauschen, Handeln, Verhandeln und Informieren. Und genau das geschieht auf dem Markt der Möglichkeiten. Um das Ehrenamt herum werden Informationen ausgetauscht und Erfahrungen weitergeben von Ehrenamtlichen an Ehrenamtliche. Im Miteinander entwickeln sich neue Ideen, die den Gedanken des bürgerschaftlichen Engagements voranbringen, vielleicht auch den einen oder anderen Unentschiedenen an die vielfältigen Möglichkeiten ehrenamtlicher Arbeit heranführen. Von Jahr zu Jahr wird deutlicher, wie die Akzeptanz und Wertschätzung, aber auch das Wissen um die Unentbehrlichkeit freiwilligen Engagements zunimmt.

Natürlich gehört auch Unterhaltung dazu. Und da hat das diesjährige Rahmenprogramm einiges zu bieten: Etliche Mitmachaktionen fördern den Spaß am Miteinander, Kinder dürfen ihre Geschicklichkeit beim Basteln oder am Blinker erproben, Luthers Waschsalon stellt ein Dampfauto vor, der Förderverein Bismarckturm versteigert eine Stufenpatenschaft, und, und Überdies sorgt Live-Musik für gute Laune.