Messer nach Streit in Eilpe eingesetzt

Hagen. Am Sonntag, 8. Juli, kam es zu Streitigkeiten unter Einsatz eines Messers in der Franzstraße. Dort trafen nach bisherigen Ermittlungen gegen 22.30 Uhr ein 20- und ein 19-Jähriger aufeinander. Es kam nach jetzigen Erkenntnissen zu zunächst verbalen Streitigkeiten. Im Verlauf der Auseinandersetzungen zog einer der Beteiligten ein Messer. Beide Männer erlitten bei dem darauffolgenden Handgemenge Schnittverletzungen. Der 19-Jährige lief davon. Der 20-Jährige musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Zwischenzeitlich bestand Lebensgefahr, welche aktuell nicht mehr gegeben ist. Auch der 19-Jährige wurde wenig später in einem Krankenhaus angetroffen, in welchem er sich behandeln ließ. Die Hagener Kriminalpolizei richtete eine Mordkommission ein und nahm den 19-Jährigen vorläufig fest. Die Ermittlungen dauern an.