Messerattacke auf der Lange Straße

Hagen. An der Lange Straße, Ecke Christian-Rohlfs-Straße gerieten am Dienstag, 1. August, gegen 12 Uhr, ein 33-jähriger Mann und eine 18-jährige Frau vermutlich aufgrund von Betäubungsmitteln aneinander. Im Verlauf des Streits stieß die Frau dem 33-Jährigen ein Messer in den Rücken. Anschließend flüchtete sie.
Die Polizei stellte die Tatverdächtige wenige Minuten später in der Lange Straße. Die mutmaßliche Tatwaffe fanden die Polizisten unter einem Auto. Der schwerverletzte Mann musste noch vor Ort notärztlich versorgt werden. Nach bisherigen Erkenntnissen besteht jedoch keine Lebensgefahr. Die 18-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Die Kriminalpolizei ermittelt.