„Mietführerschein“: Erster Kurs qualifiziert acht Teilnehmer

Hagen. Den ersten Kurs zum „Mietführerschein“ haben acht Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Rumänien und Bulgarien erfolgreich absolviert. Der Mietführerschein, offiziell Integrationszertifikat „Wohnen“ genannt, ist einer der Bausteine des Projekts „Begleitung in gesicherte Wohnverhältnisse“, welches das Quartiersmanagement der Stadt Hagen durchführt.

Eine Woche lang standen Themen wie „Hausordnung“, „Energie sparen“, „Müll“ sowie „Rechte und Pflichten, die sich aus einem Mietverhältnis ergeben“ in den Räumlichkeiten der Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft Werkhof gem. GmbH auf dem Programm.
In den jeweiligen Kursmodulen hatten die Teilnehmer auch die Gelegenheit, die eigene Wohn- und Lebenssituation zu reflektieren, Erlerntes ganz konkret anzuwenden und auch direkt an Nachbarn und Verwandte weiterzugeben. Den Abschluss bildete eine mehrstündige Prüfung.
„Die Teilnehmenden waren die ganze Zeit über motiviert und wissbegierig. Für die Prüfung hatten sie fleißig gelernt“, war sich der Prüfungsausschuss – bestehend aus Mitarbeitern des Quartiersmanagements, der Verbraucherzentrale und dem Mieterverein – am Ende einig. „Wir freuen uns, dass alle acht Kursteilnehmer nach bestandener Prüfung das Integrationszertifikat Wohnen in den Händen halten können. Sie hoffen, durch den Erwerb der Qualifikation ihre Chancen auf fairen Wohnraum zu erhöhen.“

Sobald die Kursteilnehmer eine Wohnung gefunden haben, werden sie bei der Umsetzung der Regeln, Rechte und Pflichten rund ums Wohnen, die sie zuvor beim „Mietführerschein“ gelernt haben, von der Projektgruppe „Klartext Wohnbegleitung“ weiterhin über mehrere Monate betreut. Eine besondere Fähigkeit der Gruppe „Klartext Wohnbegleitung“ besteht darin, dass sie den eigenen Landsleuten Begleitung und Unterstützung bietet und so auf Augenhöhe Klartext spricht, damit letztlich Mieter und Vermieter zufrieden sind.

Kooperationspartner des Projektes Mietführerschein sind der Fachbereich Jugend und Soziales der Stadt Hagen, die Werkhof Beschäftigungs- und Qualifizierungs-GmbH und das Hagener Jobcenter. Die Durchführung unterstützen der Mieterverein Hagen e.V. und die Verbraucherzentrale.

Wer den Familien Wohnraum anbieten möchte oder sich weitere Informationen wünscht, kann sich direkt an das Quartiersmanagement der Stadt Hagen unter Tel. 02331/ 207-3003 oder 207-4570 und per Mail an gabriele.­schwanke@­stadt-hagen.de oder maximilian.­adams@stadt-hagen.de wenden.