Mit breiter Brust gegen Bayreuth

Hagen. (jh) Am vergangenen Wochenende stürzten die Bundesliga-Basketballer von Phoenix Hagen Tabellenführer Ludwigsburg mit einem 87:70-Auswärtssieg. Nun steht das nächste Heimspiel an: Medi Bayreuth ist am Samstag, 12. Dezember 2015, um 20.30 Uhr in der Arena am Ischeland zu Gast. Die Oberfranken haben derzeit vier Siege auf dem Konto, also einen weniger als Phoenix. Zuletzt setzte es für die Franken eine 76:90-Niederlage gegen Ulm.

Schon vor Saisonbeginn startete die unglückliche Verletzungsserie von Bayreuth. Zunächst traf es die Center Phillipp Heyden und Kendall Gray. Während Heyden in dieser Saison noch kein Spiel für Bayreuth bestreiten konnte, sind es bei Grey inzwischen drei. Nach vier Spielen wurde Shooting-Guard Travis Leslie außer Gefecht gesetzt. Point-Guard Jeffrey Xavier zog sich einen Syndesmose-Riss im linken Fuß zu. Die Verantwortlichen in Bayreuth reagierten mit Nachverpflichtungen: Enosch Wolf, John Flowers, Drew Naymick und der inzwischen schon wieder verabschiedete Domagoj Bubalo wurden geholt.

Topscorer der Bayreuther ist Flowers mit 14,5 Punkten im Schnitt. Small-Forward-Kollege Kenneth Horton erzielt durchschnittlich 12,9 Punkte und holt außerdem 5,5 Rebounds. Point-Guard Jake Odum (12,5 Punkte, 4,6 Rebounds, 6,5 Assists) ist der einzige Medi-Akteur, der in allen elf Partien in die Starting Five berufen wurde. Er steht mit 33:13 Minuten auch am längsten auf dem Parkett. Der sehr erfahrene Ex-Bonner Steve Wachalski (11,1 Punkte, 4,6 Rebounds) ist eine weitere wichtige Stütze des Teams. Auf den deutschen Positionen ist neben Wachalski vor allem Nationalspieler Bastian Doreth (5,1 Punkte, 1,6 Rebounds, 3,4 Assists) zu nennen, der von den Artland Dragons kam.

Phoenix-Charity: Weihnachtsmarkt

Neben dem Basketball steht am Wochenende der „2. Phoenix Charity Weihnachtsmarkt“ im Mittelpunkt. Auf dem Platz vor der Arena am Ischeland an der Stadionstraße öffnen die Büdchen und Karussells am Samstag, 12. Dezember, von 12.30 bis 20 Uhr und am Sonntag, 13. Dezember 2015, von 11.30 bis 15 Uhr. Die Besucher erwartet ein buntes Programm.

Und auch 2015 wird der Veranstaltungserlös für den guten Zweck eingesetzt: Die Hagener Kinderheime, der Ausbildungs- und Integrationsbetrieb „pro integration“ sowie die Kindertafel dürfen sich auf Unterstützung freuen.