Mode, Kultur, Musik, Essen und Kunst: Hagen beteiligt sich mit bunten Aktionen am „Heimat shoppen“

Eine Aktion der Kammern: Heimat kommt in diesen Tagen in die Tüte. (Foto: Sandra Schievelbusch)

Eine Aktion der Kammern: Heimat kommt in diesen Tagen in die Tüte. (Foto: Sandra Schievelbusch)

Hagen. (Red.) In Hagen beteiligen sich in diesem Wochenende, 9. und 10. September, bereits zum dritten Mal die Händlergemeinschaften in der City, in Hohenlimburg, Wehringhausen, Elsey und Emst an den Aktionstagen „Heimat shoppen“.
„Es ist heute harte Arbeit, sein stationäres Geschäft am Laufen zu halten. Beim Kampf um die Kunden gewinnt, wer positive Einkaufserlebnisse mit tollem Service in einer abwechslungsreichen Umgebung schafft“, weiß Handelsexpertin Stephanie Erben von der SIHK zu Hagen.
„Die Aktionstage ‚Heimat shoppen‘ schaffen Anreize, neue Ideen für Shoppingerlebnisse in den Geschäftsvierteln zu kreieren und zu testen. Dabei nutzen die Unternehmen auch die Gelegenheit, deutlich zu machen, dass jeder Einkauf in den lokalen Geschäften einen Beitrag zu einer lebendigen und attraktiven Innenstadt leistet. Wir unterstützen die Geschäftsleute dabei, zusammen mit dem Handelsverband Südwestfalen und den örtlichen Sparkassen.“
Gestartet ist die Aktion in Wehringhausen schon am vergangenen Wochenende.
Marktfest auf der Springe
Erstmalig werden dieses Jahr zudem die Wochenmarkthändler auf den Stadtteilmärkten bei der Aktion „Heimat shoppen“ dabei sein. Beim Samstagsmarkt auf der Springe am 9. September wird es Attraktionen und spezielle Angebote der Händler bei einem Marktfest geben. Kreative Unterhaltung schließt sich am Samstag­nachmittag im Rahmen einer „Kulturbrücke“ an.
Kulturbrücke schafft Verbindung
„Wer unser Theater besucht, ist natürlich auch ‚Heimat Shopper‘. Deshalb unterstützen wir die Aktionstage und informieren auch an unseren Ständen darüber“, erklärt Dario Weberg vom Theater an der Volme. Das Projekt „Kulturbrücke“ ist eine Open-Air-Aufführung des Theaters direkt auf der Volmebrücke (17 und 19.30 Uhr).
Die Idee entstand in der Zukunftsschmiede, die durch die Stadt Hagen und den Unternehmerverein ins Leben gerufen wurde.
Pate des Events ist Christian Isenbeck, Geschäftsführer der Elbershallen, der sich sicher ist: „Wir müssen einfach zeigen, was man in Hagen alles erleben kann. Davon profitiert letztlich auch der Einzelhandel.“
Kunst und Gaumenschmaus
„Kunst, Gaumenschmaus und Shopping werden eine Woche später in der Hagener City miteinander verbunden. An diesen Tagen haben wir wieder das Food- & Art-Festival in der Stadt“, weiß Wladimir Tisch, Vorsitzender der Citygemeinschaft Hagen, bei dem auch der Wochenkurier vertreten ist.
Viele Händler in der Innenstadt und die beiden Einkaufsgalerien greifen zu diesem Anlass das diesjährige Motto „Heimat shoppen – mit allen Sinnen erleben“ auf, um die „Heimat-Shopper-Herzen“ zu gewinnen.
Besucher können sich unter anderem auf einen Modenschau freuen. „Die Citygemeinschaft präsentiert sich am Freitag mit einem Stand auf dem Friedrich-Ebert-Platz mit einigen Überraschungen – unter anderem mit einer Fotobox.“
Straßenkunst in Wetter
In Wetter wartet am 9. und 10. September ein Straßenkunstfestival auf die Besucher: Verschiedene Künstler unterhalten mit kleinen Vorführungen, Bands spielen, Streetfood­trucks versorgen mit Essen und ein Umzug der Vereine stellt die bunte Vielfalt der Ruhrstadt vor.