Mord im Hohenlimburger Schloss

Hagen. Wer seine kriminellen Fantasien in Literatur
verwandeln möchte, hat dazu im VHS-Krimiworkshop auf Schloss Hohenlimburg am
Samstag, 5. November 2016, von 9.30 bis 17 Uhr die beste Gelegenheit: Ein
seltsamer Todesfall auf Schloss Hohenlimburg hält die Stadt in Atem. Hat jemand
den Versuch, die Schwarze Hand zu rauben, mit dem Leben bezahlt? Oder musste
jemand einen unliebsamen Rivalen loswerden? Wollte ein Dieb einen verborgenen
Schlossschatz ausgraben?
Wer zwischen Remise und Schlossturm wie von wessen Hand ums Leben kam und wem
es schließlich gelingt, dem Täter auf die Spur zu kommen, das können
Interessierte literarisch Gestalt werden lassen.
In dem Krimiworkshop mit der Hagener Krimiautorin Birgit Ebbert entwickeln
die Teilnehmer Tat und Motiv, Verdächtige und Täter und schreiben eine kurze
Kriminalgeschichte oder Teile für eine gemeinsame, mörderische Story über
Hohenlimburg und sein Schloss. Ein Workshop, bei dem die Teilnehmer ihre
kriminellen Fantasien ausleben und zu Papier bringen können. Information und
Anmeldung zum Kurs 2060 unter Tel. 02331 / 207 3622 oder
www.vhs-hagen.de.