Nachbarschaft Kreuzweg lädt zum 33. Straßenfest

Spende des Nachbarschaftsfestes Kreuzweg
Eine Spende aus dem Erlös des Nachbarschaftsfestes Kreuzweg 2017 ging an eine Familie mit zwei schwerkranken Kindern. Kai Brauckmann vom Fest-Organisationsteam übergab den Scheck, mit dem sich die Familie einen Herzenswunsch erfüllen wollte. Auch in diesem Jahr werden die Einnahmen wieder für einen guten Zweck gespendet. (Foto: privat)

Hagen. Familienfreundlich und gemütlich soll es werden: Das mittlerweile 33. Straßenfest der Nachbarschaft Kreuzweg steht vor der Tür.

Buntes Programm im Kreuzweg

Am kommenden Wochenende, Freitag, 7. September, und Samstag, 8. September, gibt es wieder Musik, Spiel und Spaß in Boele.

Los geht es am Freitag um 19 Uhr mit einem Dämmerschoppen und Live-Musik von „Any Beat Counts“. Außerdem gibt es Stockbrot für die Kinder.

Am Samstag warten ab 14 Uhr die Spielstraße, Kistenrollbahn, Kasperletheater sowie Kaffee und Kuchen auf kleine und große Gäste.

Ab 18 Uhr ist Spaß garantiert beim traditionellen Heuballenstechen. Live-Musik kommt ab 19 Uhr von „More:Noise“, im Anschluss ist Zeltdisco mit DJ B. Engel angesagt. An beiden Tagen dreht sich „Wolles Glücksrad“. Für Verköstigung ist ebenfalls gesorgt.

Spende von 2017 wurden übergeben

Die Spenden vom Straßenfest 2017 konnten inzwischen auch übergeben werden: 500 Euro gingen an „Strahlemännchen.de Herzenswünsche für krebskranke Kinder e.V“.

Weitere 500 Euro gingen an eine Familie mit zwei todkranken Kindern. Ein seltener Gendefekt, der sich bei dem älteren Kind erst im 6. Lebensjahr bemerkbar machte, führte zu einer allmählich Erlahmung aller Muskeln und ist mit großen Schmerzen verbunden. Im Oktober wird der Junge 8 Jahre und kann inzwischen nur noch im Bett liegen und sich durch Schreien bemerkbar machen, wenn er Schmerzen hat. Auch der jüngere Bruder zeigt jetzt erste Anzeichen dieser Erkrankung.

Der Erlös des diesjährigen Nachbarschaftfestes soll ebenfalls wieder für gute Zwecke gespendet werden.