Nachricht eines 15-Jährigen an eine Mitschülerin löst Großeinsatz der Polizei aus

Der Polizeieinsatz in Eilpe war schnell beendet. (Symbolfoto/Foto: pixabay)

Hagen. Am heutigen Donnerstag, 21. Juni, löste eine Nachricht über einen Messenger-Dienst eines 15-jährigen Schülers an eine Mitschülerin gegen 10.10 Uhr einen Großeinsatz der Polizei aus. Dem Inhalt der Nachricht zufolge war nicht auszuschließen, dass der junge Mann beabsichtigte, Straftaten zu begehen. Daher begab sich die Polizei mit mehreren Streifenwagen zu einer Schule in der Wörthstraße und zu Kontaktadressen des 15-Jährigen. Der junge Mann konnte letztendlich an seiner Wohnanschrift aufgegriffen werden. Er wurde dem Polizeipräsidium zugeführt. Es bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für seine Mitschüler. Die Ermittlungen dauern an.