NDW rockt weiter: Wettbewerb für Bands

Extrabreit
Als Vorgruppe von „Extrabreit“ auf dem Hagener NDW-Festival spielen – eine Coverband wird diese riesige Chance bekommen. Bis 10. August können sich Bewerber zum großen Contest melden. In der Jury sitzt unter anderem Extra- breit-Drummer Rolf Möller (hi.m.) (Foto: Johnny Hellstorm)

Hagen. Wenn das kein Anreiz für eine Teilnahme ist: Die Gewinner des Neue-Deutsche-Welle-Coverwettbewerbs spielen am 1. September als Opener auf dem Campusfest der Fernuniversität – vor dem Highlight „Extrabreit“. Im Rahmen des Festivals „Hagen – Popstar – Glück!“, welches die wohl aufregendste Zeit in der Hagener Musikgeschichte feiert, werden Hagener Nachwuchs-Bands gesucht, die alten NDW-Songs einen modernen Klang geben.

Die eingereichten Songs bewerten mit Rolf Möller und Siggi Bemm zwei Urgesteine der Hagener Musikgeschichte. Legendär ist der Ruf von Bemms Woodhouse-Studio, in dem Bemm seine Finger an den Reglern hatte und selbst schon starke Stücke noch besser machte. Mit Möller hört sich ein Mitglied der „Breiten“ die Songs der Musiker an, welche die Vorgruppe der legendären Musikhelden werden möchten. Doch nicht nur auf die Sieger wartet ein Live-Auftritt.

Auftritte geplant

Die Zweitplatzierten dürfen im Rahmen der Eröffnung der Ausstellung „Komm‘ nach Hagen, werde Popstar, mach‘ dein Glück“ im Osthaus-Museum am 31. August auftreten.
Zudem besteht für alle weiteren Teilnehmer die Chance auf einen Auftritt im Rahmenprogram der großen Ausstellung, die bis zum 23. September zu sehen ist.

Heimische Musiker

Die einzige Vorgabe zur Teilnahme am Wettbewerb ist, dass die Musiker aus Hagen stammen. Das heißt: Jede Stilrichtung ist willkommen, egal ob Chöre, Bands oder Solokünstler.

Alle, die sich inspiriert von der damaligen Musik fühlen, bewerben sich mit einem oder mehreren Coversongs sowie mit einem kurzen Porträt unter E-Mail dagmar.schaefer@stadt-hagen.de. Bewerbungsschluss ist der 10. August dieses Jahres. Weitere Infos zum Wettbewerb gibt es unter Tel. 02331 / 207-4864 sowie alles Wissenswerte rund ums Festival unter www.hagen.de/festival.