Nena und Brandt suchen das neue Kinderlächeln

Hagen. (hc) Seit 1983 lächelt derselbe Junge von jeder Brandt-Zwieback-Packung, doch nach dem Willen von Firmeninhaber Carl-Jürgen Brandt und seinem Sohn Christoph wird sich dies bald ändern: Gestern präsentierten die beiden Brandts im Haus Stennert die Aktion „Wir suchen dein Lächeln“.

Eltern können bereits seit dem 1. Januar ihre Kinder im Alter von zwei bis zwölf Jahren anmelden und teilnehmen. Bis zum 30. April läuft das Verfahren noch, dann entscheidet eine Jury darüber, welche sieben Kinder künftig auf die Brandt-Zwieback-Packung kommen. Die Jury setzt sich aus Carl-Jürgen und Christoph Brandt, Hauke Johannsen (Chefredakteur von Familie & Co), Christopher Ferkinghoff und Stephanie Schütz (beide aus der Brandt-Marketingabteilung), den beiden „Jury-Kindern“ Ronja und Luca sowie Popstar Nena zusammen.

In Haspe zuhause

Die Entscheidung, Nena als Star-Unterstützung für die Jury zu verpflichten, fiel vor allem auf Grund ihrer Jugend in der Volmestadt, die auch Brandt mitprägte. „Mein Vater war Sport- und Lateinlehrer am Hasper Jungengymnasium – und wenn ich als Schülerin durch Haspe ging, dann lag immer der Geruch von frischem Zwieback in der Luft. Das ist eine bleibende Kindheitserinnerung. Ich fühle mich in Haspe zuhause.“

Die Idee, ein neues Kind auf die Packung zu bringen, wurde von Kunden an Brandt herangetragen. „Es ist natürlich gefährlich, weil wir ja auch die Marke verändern“, sagt Carl-Jürgen Brandt, schob aber später nach: „Wir hatten im Laufe der Jahrzehnte vier verschiedene Gesichter auf der Packung. Es war auch immer dem Zeitgeist angepasst. Nach dem Zweiten Weltkrieg brauchte man zum Beispiel ein etwas volleres Kindergesicht. Die Packung muss aber wiedererkennbar sein, das haben wir bisher sehr gut hinbekommen. Ob eines von den derzeit gesuchten Kindern das Gesicht von Brandt dauerhaft bleibt, muss jedoch abgewartet werden.“

500 Bewerbungen

Stephanie Schütz, Marketing-Leiterin bei Brandt, freute sich über die große Resonanz. „Wir hatten schon damit gerechnet, dass es eine große Beteiligung geben würde, da der Wunsch ja von den Kunden kam. Doch sie ist wesentlich höher als erwartet. Wir haben bereits Bewerbungen von 500 Kindern bekommen, von denen bereits 300 online sind.“ Auf der Seite www.brandt-laecheln.de können Eltern ihre Kinder weiterhin anmelden.

Das neue Gesicht dürfen auch der achtjährige Luca und die elfjährige Ronja aussuchen. Sie sind die „Jury-Kinder“ und werden beim Casting im Juni sowie bei der Jury-Besprechung mit dabei sein. Aus 25 Bewerbern wurden die beiden nach einem Auswahlverfahren zur Jung-Jury gewählt. Ronjas Mutter berichtete: „Ich hatte von der Aktion im Internet gelesen und sie gefragt, ob sie mitmachen will. Sie hat geantwortet: ’Mama, die nehmen bestimmt kein Mädchen mit roten Haaren, wenn die Verpackung orange ist. Aber als Jury-Mitglied hätte ich Lust.’ Daraufhin haben wir zwei zwanzig-sekündige Videos gedreht und abgeschickt.“

Nena-Fan

Luca war vor allem auf Nena gespannt. „Ich bin ein großer Nena-Fan. Ich habe sie bei ’Sing meinen Song’ und ’Voice of Germany’ gesehen und finde sie richtig gut.“ Ob seiner Meinung nach besser ein Mädchen oder wieder ein Junge zukünftig die Verpackung des Zwieback-Unternehmens zieren sollte, lässt er lieber offen.

Nachdem die Jury 15 Finalisten ausgesucht hat, stellen sich diese im Sommer 2016 für vier Wochen einem Online-Voting. Die sieben Erstplatzierten des Votings werden ab Anfang 2017 auf Millionen von Aktionspackungen zu sehen sein.