Neue Einsatzfahrzeuge stärken die Feuerwehr Hagen

Neue Einsatzfahrzeuge stärken die Feuerwehr Hagen
Drei neue Einsatzfahrzeuge erhielten die Löschgruppen der Freiwilligen Feuerwehr in Haspe, Berchum-Garenfeld sowie Altenhagen, Boelerheide und Eckesey. OB Erik O. Schulz (vorne, 3.v.li.) und Veit Lenke, Leiter der Feuerwehr in Hagen (1.v.re.) begrüßten die Förderung durch Land und Bund. (Foto: Esther Schöttke/Stadt Hagen)

Hagen. Im Beisein der Hagener Bundestags- und Landtagsabgeordneten Katrin Helling-Plahr, René Röspel Hubertus Kramer und Wolfgang Jörg sowie von Oberbürgermeister Erik O. Schulz, Dezernent Thomas Huyeng und Veit Lenke, Leiter der Hagener Feuerwehr, hat die Feuerwehr Hagen zur Verbesserung des Katastrophenschutzes drei neue Fahrzeuge erhalten.

Ein Gerätewagen mit Spezialanhänger für die Stromversorgung wurde aus Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen finanziert und wird künftig von der Löscheinheit Berchum-Garenfeld geführt. Bei dem Feuerwehr-Anhänger handelt es sich um einem 9,9 Tonnen-Tandemanhänger mit 250 KVA Notstromaggregat.

Ein spezielles Fahrzeug für den Einsatz im Dekontaminationsbereich bei ABC-Schadenslagen steht den Löschgruppen Altenhagen, Boelerheide und Eckesey zur Verfügung.

Bundesmittel für den Katastrophenschutz ermöglichten außerdem die Anschaffung eines neuen Löschgruppenfahrzeuges für die Löschgruppe Haspe.