Neue Erkenntnisse nach Gewaltdelikt in einer städtischen Unterkunft

Wochenkurier Meldungen
Meldungen aus der Region
Gevelsberg. Nachdem ein 57-jähriger Mann am Montagabend schwer verletzt in einer städtischen Unterkunft aufgefunden wurde und noch im Laufe der Montagnacht drei Tatverdächtige durch die Polizei festgenommen werden konnten, gibt es nun neue Erkenntnisse.
Das Opfer konnte den Polizeibeamten in einer ersten Aussage die drei Beschuldigten nennen, die ebenfalls in der Unterkunft untergebracht waren, dadurch konnten sie schnell und widerstandslos festgenommen werden.
Gegen einen 50-jährigen Beschuldigten konnte kein dringender Tatverdacht begründet werden, er wurde inzwischen wieder frei gelassen. Die 52- und 38-jährigen Beschuldigten werden noch heute dem Haftrichter vorgeführt.
Die Staatsanwaltschaft Hagen hat jeweils Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung beantragt.
Im Laufe der Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht, dass das Tatmotiv im privaten Bereich liegt. Der genaue Tathergang ist noch Gegenstand der zurzeit umfangreichen Ermittlungen. Das 57-jährige Opfer befindet sich weiter in einem ungewissen Gesundheitszustand.