Neue Infoportale am Ruhrtal-Radweg

Wetters Bürgermeister Frank Hasenberg und Felicia Becker (Fachdienst Umwelt und Verkehr) freuen sich mit den Sponsoren Christian Becke (Sparkasse Gevelsberg-Wetter), Christian Rothe (Abus), Tim Kurbjuhn und Benjamin Wiemann (AOS Stahl) über das neue Ruhrtal-Radweg-Infoportal am Harkortseeplatz. (Foto: Stadt Wetter)

Wetter. Der Ruhrtal Radweg ist einer der touristischen Höhepunkte der Region. Das liegt auch an den vielen attraktiven Sehenswürdigkeiten, die in der Nähe des Radweges liegen. Mit drei neu gestalteten Infoportalen informiert die Stadt Wetter die Nutzer des Radweges über Sehenswürdigkeiten an der Strecke wie etwa die Freiheit oder den Harkortturm.

Zusätzlich gibt es hier Tipps zu Gastronomie, Hotels und Fahrradservice-Betrieben. Erstmals aufgestellt wurden die Infoportale vor zehn Jahren, nun wurden sie – im Rahmen der Designvorgaben der Ruhr Tourismus GmbH – neu gestaltet und aktualisiert.

Die Infoportale stehen am Seeplatz, an der Ruhrbrücke sowie an der Wittener Straße/ Ecke Amselweg in Wengern. „Dank der Radfahrer, die den Ruhrtal-­Radweg nutzen, kommen viele

Touristen nach Wetter. Denen wollen wir mit diesen Schildern aktuelle Informationen und wichtige Hinweise bieten. Das spiegelt auch die Bedeutung Wetters als Freizeit- und Touristikstandort wider“, so Bürgermeister Frank Hasenberg. Gesponsert wurden die Schilder mit je 500 Euro von der Sparkasse Gevelsberg-Wetter und den Firmen Abus und AOS Stahl.

Je 20 Euro trugen zudem heimische Firmen bei, die auf den Portalen genannt werden. „Ich bedanke mich herzlich bei allen Sponsoren, die uns die Neuaufstellung dieser Infoportale ermöglicht haben“, so Hasenberg.