Neues „HagenBuch“ erscheint am Samstag

Hagen. Die Leser des beliebten „HagenBuches“ schätzen es, dass in
jedem Band ein Schwerpunktthema aufgegriffen wird, anhand dessen sich Hagener
Entwicklungen in lebendiger Weise ablesen lassen.

Die Ausgabe 2017 stellt vornehmlich das Hagener Handwerk vor, das mit
Betrieben aus den unterschiedlichsten Branchen auch heute noch stark aufgestellt
ist. Ergänzt wird das Schwerpunktthema um eine bunte Vielfalt weiterer Beiträge.
Vorgestellt werden beispielsweise die alte Molkerei in Eckesey, Hagener
Kleinbahnen oder auch die Geschichte der Hagener Pizzerien.
Das erfahrene Team um Wochenkurier-Chefredakteur und Stadtheimatpfleger
Michael Eckhoff hat ein attraktives „HagenBuch 2017“ geschaffen, das wie immer
zum Preis von 15 Euro erhältlich ist. Offiziell vorgestellt wird das vom Hagener
Heimatbund herausgegebene Werk am kommenden Samstag, 19. November, um 11 Uhr im
Thalia-Café, Elberfelder Straße.
Ab kommender Woche ist es beispielsweise auch beim Wochenkurier, Körnerstraße
45, erhältlich.