Neues Solebecken verstärkt Saunagenuss im Westfalenbad Hagen

Westfalenbad Hagen
Christoph Köther, Geschäftsführer der HVG und der Hagenbad GmbH (l.), und Bäderleiter Thomas Maag sind sich sicher, dass das neue Solebecken samt Whirlpool die hohe Attraktivität der Saunalandschaft im Hagener Westfalenbad noch weiter steigern wird. (Foto: Claudia Eckhoff)

Hagen. Mit 94.551 Gästen stellte die Saunalandschaft des Westfalenbades im Jahr 2017 erneut einen Besucherrekord auf. Seit der Eröffnung des Bades 2010 steigen die Zahlen der Saunabesucher stetig an. Rund 60 Prozent der Gäste kommen aus der weiteren Region im Umkreis von rund 50 Kilometern.

Die Anlage wird laufend weiterentwickelt und mit zusätzlichen Attraktionen ausgestattet, um die Wettbewerbsfähigkeit zu sichern. Am Freitag wurde im 22.000 Quadratmeter großen Außengelände der Saunalandschaft das neue 72 Quadratmeter große Solebecken mit Whirlpool und großem Sonnendeck eröffnet. Es stand auf der Wunschliste der Gäste ganz weit oben. Ein Bad in dem 32 Grad warmen, salzigen Wasser natürlichen Ursprungs entspannt und tut dem ganzen Körper, besonders der Haut, gut. Es remineralisiert den Organismus und lindert Haut-, Bewegungs- und Atemwegsbeschwerden.