Noch nicht gut genug: Energiewende

(Foto: Veranstalter)
(Foto: Veranstalter)

Hagen. Der Präsident des Umweltbundesamtes, Jochen Flasbarth, spricht am Donnerstag, 18. Juli 2013, um 18 Uhr in der Villa Post, Wehringhauser Straße 38, über „Langfristige Energiewende – 100 Prozent EE-Versorgung 2050“.

„Beim Energieeinsparen sind wir noch nicht gut genug“, so meint Flasbarth. Zugleich plädiert er dafür, die Energieeffizienz in den Mittelpunkt zu stellen, etwa über strengere Standards für Elektrogeräte in Europa. Jochen Flasbarth kommt auf Einladung des heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten René Röspel nach Hagen. Dem Forschungspolitiker ist es ein besonderes Anliegen, hochrangige Experten dafür zu gewinnen, ihre aktuellen Arbeiten und Positionen in populärwissenschaftlichen Vorträgen in seinem Wahlkreis zur Diskussion zu stellen.

Der Eintritt ist frei, René Röspel bittet Interessierte aber, sich unter Telefon 02331 / 919-458 oder auf seiner Homepage www.roespel.de/klima anzumelden.