Optimistisch ins Jubiläumsjahr

Wochenkurier Meldungen
Meldungen aus der Region

Hagen. Der bisherige Vorstand der traditionellen Hagener Künstlergruppe „Hagenring“ ist in der Jahreshauptversammlung am 19. April 2013 in den meisten Funktionen einstimmig bestätigt worden. Karl-Josef Steden, der bereits seit 1993 die Künstlergruppe leitet, wurde erneut das Vertrauen ausgesprochen. Neu gewählt wurde seine Stellvertreterin Verena Baltes, die bislang schon als Beisitzerin im Vorstand tätig war. In ihren Vorstandsämtern bestätigt wurden Walter Lanzendörfer (Kassierer), Traute Kessler (Schriftführerin), Uwe Will (Ausstellungsleiter) und Bernhard Paura (Beisitzer). Karl-Friedrich Fritzsche ist neu als Beisitzer in diesem Gremium.

2014 wird die Hagener Künstlervereinigung 90 Jahre alt. Die Hagener Künstlervereinigung wurde im Jahr 1924 gegründet. Zum Jahresbeginn wird aus diesem Grund eine Jubiläumsausstellung im Osthaus-Museum durchgeführt. Ferner wird ein neuer Katalog erstellt, den die Vereinigung bei ihren Ausstellungen im Jubiläumsjahr einsetzten will. Insgesamt gehen die Aktiven der Künstlervereinigung optimistisch in das Jahr 2014.

Die Künstlergruppe besteht zurzeit aus 37 Künstlerinnen und Künstler aus NRW und dem benachbarten Ausland. Neu aufgenommen wurde unlängst der Hagener Fotograf Siegfried Rubbert.

Der Hagenring plant zusätzlich, ein eigenes Archiv aufzubauen. Es wird bedauert, dass dies in den letzten Jahrzehnten nicht intensiver angegangen wurde. Dadurch seien viele Dokumente verschwunden. „Vermutlich schlummern aber noch alte Kataloge und Unterlagen sowie alte Zeitungsausschnitte aus den 90 Jahren des Bestehens in einigen privaten Schubladen“, hofft Karl-Josef Steden. Er bittet diejenigen Besitzer, die sich davon trennen würden, um Kontaktaufnahme. Die Dokumente können in der Hagenring-Galerie in der Wippermann-Passage, Eilper Straße 71, abgegeben werden.