Phoenix: Playoff-Krimi am letzten Spieltag

(Foto: Jörg Laube)

Hagen. Finale furioso in der BBL: Vier Teams kämpfen am letzten Hauptrundenspieltag um die beiden freien Playoff-Plätze!

Phoenix Hagen kann seine Aktien durch einen Sieg gegen den Mitteldeutschen BC deutlich aufwerten, wäre aber selbst bei einer Niederlage nicht in jedem Fall draußen, obwohl die Feuervögel als Neunter in den letzten Spieltag gehen. Sprungball in der Enervie-Arena ist am Samstag, 27. April 2013, um 20 Uhr.

Die Feuervögel kämpfen mit Bonn (gegen Bayern), Würzburg (gegen Bamberg) und Tübingen (in Ulm) um zwei freie Endrundenplätze.

Folgende Konstellationen sind möglich:

  • Bonn (7. Platz, 34:32 Punkte): Mit Sieg definitiv weiter, mit Niederlage nur, wenn gleichzeitig Tübingen verliert und Hagen/Würzburg nicht beide ihre Spiele gewinnen.
  • Würzburg (8. Platz, 34:32 Punkte): Mit Sieg definitiv weiter, mit Niederlage nur, wenn gleichzeitig Tübingen gewinnt und Hagen/Bonn nicht beide ihre Spiele gewinnen.
  • Hagen (9. Platz, 34:32 Punkte): Mit Sieg weiter, wenn Bonn und/oder Würzburg verlieren. Mit Niederlage nur weiter, wenn Bonn gewinnt und Würzburg/Tübingen beide verlieren.
  • Tübingen (10. Platz, 32:34 Punkte): Muss gewinnen, reicht aber nur, wenn gleichzeitig Bonn und Hagen verlieren.