Plastikdeckel gegen Polio

(Foto: Christina Schröer)

Hagen. Jeder kann mithelfen, Kinderlähmung zu stoppen, ohne in den Geldbeutel zu greifen.

Zum Weltpoliotag 2017 haben Clubpräsident Dr. Hans Adolf Burbach (l.), Polio-Beauftragter und Kinderarzt Dr. Christian Schleuss (r.) sowie Apotheker und Initiator Dr. Klaus Fehske (2.v.r.) vom Rotary Club Hagen auf Anregung von Anke Sonnenschein (m.) vom Umweltamt der Stadt Hagen im Zentralen Bürgeramt, Rathausstraße 11, eine Sammelbox für Kunststoffdeckel von Flaschen und Getränkekartons aufgestellt.

Die gespendeten Deckel werden an Wiederverwerter verkauft. 500 Deckel sind eine Impfung gegen Kinderlähmung wert. Das Projekt unterstützt auch Ulrike Morgenstern (2.v.l.), die selbst von Polio betroffen ist. In die Spendenbox können Bürgerinnen und Bürger Deckel aus Kunststoff von Getränkeflaschen, Getränkekartons (zum Beispiel Milch, Saft) aber auch das gelbe „Überraschungsei“ einwerfen. Pfandflaschen können auch ohne Deckel gegen Pfand zurückgegeben werden.

Die gesammelten Deckel können ab sofort zu den Öffnungszeiten des Zentralen Bürgeramtes montags und dienstags von 8 bis 17 Uhr, donnerstags von 8 bis 18 Uhr, freitags von 8 bis 12 Uhr und samstags von 9.30 bis 12.30 Uhr eingeworfen werden.