Hagen. (ots) Bei einem Verkehrsunfall wurde am Montagnachmittag ein 33-Jähriger in Haspe schwer verletzt.

Nach bisherigen Ermittlungen befuhr ein 34-Jähriger mit seinem VW um 16.30 Uhr bei starkem Regen die Voerder Straße in Richtung Ennepetal. Plötzlich nahm der Hagener einen Fußgänger (33) auf der Fahrbahn wahr.

Er leitete eine Gefahrenbremsung ein, konnte einen Aufprall jedoch nicht mehr verhindern. Der 33-Jährige schlug auf die Windschutzscheibe und blieb anschließend auf der Straße liegen. Der Polo-Fahrer verständigte Rettungskräfte und leistete Erste Hilfe.

Die Polizei sperrte die Unfallstelle. Der Fußgänger wurde schwer, jedoch nicht lebensgefährlich, verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Schaden von 2.000 Euro. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen.