Polizei hatte zu tun

Hagen. (san) Einen besonderen sportlichen Leckerbissen gab es in dieser Woche am Ischeland: Zwar knapp verloren, aber die Fans waren mit der Leistung ihrer Mannschaft durchweg zufrieden – Phoenix Hagen musste keinem Geringeren als Euroleague-Champion Maccabi Electra Tel Aviv Paroli bieten. Nach Verlängerung lautete der Endstand 95:106. Feuervogel David Bell erzielte in der letzten Sekunde vor Ablauf der regulären Spielzeit den Ausgleich zur Verlängerung.

Wechsel vollzogen

Die Schlossspiele Hohenlimburg haben nach dem Rücktritt von Dr. Peter Schütze einen neuen Chef. Der Intendant des Theaters an der Volme, Dario Weberg, übernimmt nun die künstlerische Leitung in Hohenlimburg.

Fahrzeugklau hält an

Allein innerhalb dreier Tage wurden vier Fahrzeugdiebstähle gemeldet. Ein gelber VW-Caddy wurde am Montag zwischen 7 und 12 Uhr von einem Firmengelände an der Buschmühlenstraße gestohlen. Der Schlüssel des Fahrzeugs befand sich in einem Umschlag in einem frei zugänglichen Raum in der Firma. Das Firmenauto sollte wegen eines Schadens ausgemustert werden und von einer Transportfirma abgeholt werden.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde der Roller eines Hageners vor dem Haus in der Schulstraße geklaut. Das blaue Kleinkraftrad war angemeldet und mit einem Versicherungskennzeichen versehen.

Aus einem Hinterhof in der Spinngasse wurden gleich zwei Kleinkrafträder gestohlen. Die Roller wurden von den Besitzern am Mittwochmorgen gegen 7 Uhr noch parkend gesehen. Gegen 15.30 Uhr waren beide Fahrzeuge nicht mehr an ihrem Abstellort. Hinweise zu den Tatgeschehen nimmt die Polizei unter der Telefon 986-2066 entgegen.

Kind angefahren und abgehauen!

Ein Autofahrer fuhr am Mittwochnachmittag einen kleinen Jungen an und flüchtete anschließend. Der Vorfall ereignete sich gegen 16.50 Uhr an der Dortmunder Straße. Der Pkw-Fahrer befuhr die Posener Straße aus Richtung Danziger Straße kommend und querte die Dortmunder Straße. Zeitgleich befand sich der Siebenjährige mit seinem Fahrrad in Gegenrichtung auf der Posener Straße. Er wurde frontal von dem Auto getroffen, aufgeladen und gegen die Windschutzscheibe geschleudert. Der Autofahrer stoppte, stieg kurz aus, äußerte gegenüber Zeugen, keine Schuld zu haben und fuhr davon.

Während ein Rettungswagen den Siebenjährigen ins Krankenhaus brachte, fahndeten Polizisten nach dem Unfallflüchtigen. Aufgrund der guten Zeugenbeschreibung konnte ein Motorradpolizist an der Schwerter Straße den 21-jährigen Fahrerflüchtigen dingfest machen. Laut eigener Angaben besaß er keinen Führerschein, möglicherweise war Drogenkonsum im Spiel.