Rabiater Ladendieb

Hagen. Mit einem rabiaten Ladendieb bekam es am Dienstagabend eine Verkäuferin eines Bekleidungsgeschäfts an der Elberfelder Straße zu tun. Als gegen 19.30 Uhr ein junger Mann beim Passieren der Diebstahlssicherungen am Ausgang den Alarm auslöste, sprach sie ihn an und wollte in der Rucksack schauen. Als sie den Rucksack, in dem sich mehrere Pullover befanden, bereits in den Händen hielt, riss der mutmaßliche Ladendieb mehrfach so fest daran, dass sie ihn schließlich nicht mehr halten konnte. Mit seiner Beute flüchtete der Täter und rempelte dabei eine unbeteiligte Kundin so fest an, dass diese beinahe zu Boden gestürzt wäre. Dem räuberischen Ladendieb gelang mitsamt seiner Beute die Flucht und die Mitarbeiterin rief die Polizei. Eine erste Fahndung verlief ohne Erfolg. Beim Inhalt des Rucksacks handelte es sich nach Angaben der Zeugin um fünf bis zehn Pullover. Die massiv angerempelte Kundin klagte gegenüber der Angestellten über leichte Schmerzen an der Schulter, entfernte sich allerdings vor dem Eintreffen der Polizeibeamten. Weitere Zeugen des Vorfalls, insbesondere die betroffene Kundin, melden sich bitte unter Tel. 02331 / 986 2066.