Raub auf Emst – Kiosk überfallen

Hagen. Zwei Männer betraten am Dienstag, 09. April, gegen 17:45 Uhr einen Kiosk in der Gerhart-Hauptmann-Straße. Einer der Männer fragte die Angestellte zunächst, ob das Bezahlen mit EC-Karte möglich sei. Anschließend legte er eine Zeitung auf den Tresen. Plötzlich rief einer der Räuber: „Kasse auf! Überfall!“.

Der kleinere der beiden Männer griff die Mitarbeiterin mit den Armen von hinten um den Hals, während der andere die Kasse leerte. Das Geld, einen noch unbekannten Betrag, steckten sich die Räuber in die Jackentaschen und verließen das Geschäft.

Der erste Täter war zirka 160-170 cm groß, zirka 17-20 Jahre alt und schlank. Seine Haare waren dunkel, seine Gesichtszüge hart. Er trug eine schwarze Jacke (eventuell Steppjacke) mit Kapuze und eine grüne Cargo-Hose.

Der zweite Räuber wird als 170-180 cm groß und im scheinbar gleichen Alter beschrieben. Er trug eine braun-blaue oder -grüne Jacke und eine Jogginghose oder eine Jeans. Beide sprachen mit osteuropäischem Akzent. Einer der Männer könnte laut Zeugenaussagen gehumpelt haben.

Eine Fahndung der Polizei vor Ort verlief ergebnislos. Die Ermittler suchen jetzt nach Zeugen und weiteren Anhaltspunkten zu den Tätern. Hinweise nimmt die Kripo Hagen unter 02331 / 986-2066 entgegen.