Raubüberfall auf Verbrauchermarkt

Hagen. Zwei Männer betraten am Donnerstag, 7. Februar, um 20.57 Uhr einen Verbrauchermarkt auf der Friedensstraße. Während einer der beiden im Eingangsbereich stehen blieb, begab sich der andere Mann zu einer 52-jährigen Angestellten und rief „Überfall“. Hierbei hielt er eine schwarze Pistole in der Hand.
Dann forderte der Räuber die Angestellte auf, die Kasse zu öffnen und den Kasseninhalt in eine Plastiktüte zu stecken. Der Mann griff anschließend nach der Tüte und verschwand mit seinem Mittäter in Richtung Hermannstraße. Auf der Flucht verloren die Räuber einige Geldscheine. Eine weitere Angestellte erlitt einen leichten Schock und musste ambulant behandelt werden.
Die Männer können wie folgt beschrieben werden: Der Täter, der im Eingangsbereich stehen blieb, ist ca. 20 bis 25 Jahre alt und schlank. Er hat ein südländisches Erscheinungsbild und war zur Tatzeit mit einem schwarzen Kapuzenpulli und einem weißen Tuch, welches er vor das Gesicht gezogen hatte, bekleidet.
Der Mann mit der Pistole hat eine korpulente Statur. Er ist ca. 30 bis 35 Jahre alt. Auch dieser Täter hat ein südländisches Erscheinungsbild. Er trug zur Tatzeit eine hellblaue Jeans, eine schwarze Wollmütze und hatte sein Gesicht mit einem blauen Tuch bedeckt.
Die Polizei bittet Zeugen, sich unter Tel. 02331 / 986-2066 zu melden.