Röspel sucht Mädels für Girls-Day in Berlin

Hagen/Berlin. Der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel möchte einem Mädchen aus seinem Wahlkreis (Hagen und EN-Süd) die Möglichkeit geben, den Girls-Day (Mädchen-Zukunftstag) mit ihm und der SPD-Bundestagsfraktion im Reichstagsgebäude in Berlin zu verbringen.

Das Programm beginnt am Donnerstag, 27. April, um 8 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück. Bei einer Diskussionsrunde mit Abgeordneten und Fraktionsmitarbeiterinnen erfahren die Mädchen alles über Beschäftigungsperspektiven von Frauen in der Politik, über berufliche Werdegänge von Politikerinnen sowie über gleichstellungs-, bildungs- und familienpolitische Konzepte der SPD-Bundestagsfraktion.
Mit dem „Planspiel Politik-­Parcours“ erleben die Mädchen an einem praktischen Beispiel den Verlauf der Gesetzgebung. Die Teilnahme an einer Plenarsitzung rundet das Programm ab.
Röspel organisiert und finanziert die An- und Abreise mit der Bahn und die Übernachtung in einem Hotel. Eine Bescheinigung zur Vorlage in der Schule wird auch ausgestellt.
Mädchen aus Hagen oder dem südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis, die die 9. oder 10. Klasse besuchen (Mindestalter 14 Jahre), können sich per E-Mail an rene.roespel@bundestag.de bewerben. Wichtig ist, dass neben Name, Anschrift, Alter und Schule auch eine kurze Begründung geschrieben wird, warum der Abgeordnete sich für dieses Mädchen entscheiden soll.
Einsendeschluss ist Mittwoch, 15. Februar 2017.