Rosenmontag in der Hagener City

Hagen. Nach wie vor ist es, nicht nur bei einem gnädigen Wettergott, die größte Veranstaltung in der Hagener Innenstadt. Zu keinem Zeitpunkt sind mehr Menschen im Hagener Zentrum als an jedem Rosenmontag. In diesem Jahr feiern die Jecken auch in Hagen ihren jährlichen Höhepunkt und zwar am 3. März 2014.

Zu Ehren des Prinzenpaares Holger I. und Monika II. werden die närrischen Vereine aus der Heimat wieder einen fröhlichen Lindwurm vom Markt in der Innenstadt bis nach Wehringhausen organisieren. Die Stadt Hagen und das Festkomitee Hagener Karneval freuen sich, auch in diesem Jahr einen stimmungsvollen „Zuch“ durch Hagen auf die Beine gestellt zu haben. Zugleiter Ulrich Heck hat in bewährter Form wieder ganze Arbeit geleistet und wird den Zug traditionell anführen.

Neuer Zugweg

Nicht nur der Zugweg (wie bereits berichtet) wird aufgrund der Baustelle zur neuen Rathaus-Galerie leicht verändert. In diesem Jahr steht auch die Ehrentribüne nicht direkt vor dem Rathaus, sondern wird um 300 Meter nach rechts verlegt. Vor dem Sparkassen-Karree steht in diesem Jahr nicht nur die sagenumwobene „Promi“-Tribüne, die zu einem ersten Schaulaufen der OB-Kandidaten genutzt wird. Gleichfalls wird von dieser Stelle der Rosenmontagszug moderiert und kommentiert. Zum sechsten Mal steht dabei Ex-Prinzessin Silke III. (Strohschein) an der Seite von Mitkommentator Sven Söhnchen, der bereits zum 15. Mal das Wort erheben wird. Strohschein und Söhnchen garantieren kurzweilige Unterhaltung und sammeln derzeit bereits netteste Anekdötchen aus der „5. Jahreszeit“.

Schlüssel her!

Vor der Moderation steht natürlich der Höhepunkt für Prinz Holger an: dem Noch-Hausherrn Jörg Dehm hat der Prinz den Schlüssel für das Rathaus abzunehmen – ob er dabei von den Herren Wisotzki, Bücker oder Schulz gecoacht wird, ist noch nicht bekannt. Die Schlüsselübergabe findet am Montag, 3. März 2014, um 13.30 Uhr am besagten Ausweichort vor der Sparkasse statt

Ab 14 Uhr setzt sich dann der diesjährige Rosenmontagszug in Bewegung. DJ Stefan Borowa wird bereits ab 12 Uhr die Stimmung auf dem ausgelagerten Festplatz anheizen. Rheinische Karnevalsmusik, heimische Jeckenrhythmen und wohl auch die ein oder andere „atemlos“e Runde wird zum Schunkeln animieren. Nach dem „Zuch“ geht es natürlich in der Hagener Innenstadtgastronomie oder auf Einladung des Oberbürgermeisters im Ratssaal weiter.