Sachbearbeitung sucht Unfallgeschädigten

Hagen. Bereits am vergangenen Freitag ereignete sich auf dem Wolfskuhler Weg ein Verkehrsunfall, bei dem ein LKW einen haltenden PKW im Gegenverkehr beschädigte und seine Fahrt einfach fortsetzte.

Ein Zeuge hatte beobachten können, wie ein Sattelzug um 16.10 Uhr zwischen Serpentinen und Reiterhof an einem weißen KIA Ceed den linken Außenspiegel abriss. Er meldete den Vorfall telefonisch der Polizei, und kurz vor der Einmündung in den Sporbecker Weg konnten Polizeibeamte den mutmaßlichen Unfallverursacher anhand des abgelesenen Kennzeichens stoppen. Der 41 Jahre alte Trucker gab an, von seinem Navigationsgerät über die für LKW gesperrte Strecke geführt worden zu sein. Den Unfall hatte er nicht bemerkt, konnte aber nicht ausschließen, dass es so zugetragen hatte. Der Geschädigte hat sich bislang nicht bei der Polizei gemeldet, daher sucht die Unfallsachbearbeitung nun auf diesem Weg nach dem Fahrer des weißen KIAs. Tel. 02331 / 986 – 2066.