Schock: Matthias Grothe schwer erkrankt

Iserlohn. Schocknachricht für die heimischen Basketballer: Die Hagener Basketball-Legende und Iserlohns Cheftrainer Matthias Grothe ist schwer erkrankt.
Wie die Iserlohn Kan­garoos jetzt per Pressemitteilung bekannt gaben, wurde bereits Ende November bei ihm die Krankheit diagnostiziert, eine vollständige Genesung ist jedoch in Sicht.
Auch die Zweitliga-Mannschaft der Iserlohner kann er während seiner Genesungsphase betreuen. „Die Ärzte haben es mir erlaubt, weiterhin meinem Beruf nachzugehen. Das ist für mich sehr gut, weil ich damit weiterhin das tun kann, was mir am meisten Spaß bereitet“, gibt sich der Trainer zuversichtlich.
„Wir werden Matthias und seiner Familie weiterhin alle erdenkliche Hilfe, die er in diesen schweren Zeiten benötigt, zukommen lassen. Mein Eindruck ist, dass das komplette Team ihm viel positive Energie gibt und von daher sind wir alle sehr optimistisch, dass unser Trainer wieder ganz gesund wird“, ist auch Iserlohns Manager Michael Dahmen überzeugt. „Wer Matthias kennt, weiß, dass er sich allen Herausforderungen stellen kann und optimistisch und positiv diese Dinge angeht. Dazu gehört selbstverständlich auch diese Erkrankung.“