Schüler der Fritz-Steinhoff-Gesamtschule erlaufen Geld für Sternentreppe in Hagen

Schülerinnen und Schüler der Fritz-Steinhoff-Gesamtschule überreichten jetzt einen Scheck an das ambulante Kinderhospiz Sternentreppe. Mehr als 3.500 Euro waren bei einem Sponsorenlauf zusammengekommen. (Foto: Fritz-Steinhoff-Gesamtschule)

Schülerinnen und Schüler der Fritz-Steinhoff-Gesamtschule überreichten jetzt einen Scheck an das ambulante Kinderhospiz Sternentreppe. Mehr als 3.500 Euro waren bei einem Sponsorenlauf zusammengekommen. (Foto: Fritz-Steinhoff-Gesamtschule)

Helfe. Kurz vor den Sommerferien veranstaltete die Fritz-Steinhoff-Gesamtschule in Helfe wieder einen Spendenlauf. Unlängst konnte sich das ambulante Kinderhospiz Sternentreppe (Caritas Hagen) über eine Spende in Höhe von 3512,35 Euro freuen. Außerdem wurde ein Karton mit Sachspenden (Strandzelte, Kühltaschen, Badetücher, Süßigkeiten etc.) vom Autohaus Max Moritz gespendet.
Viele Schüler hatten sich für den Spendenlauf um den Hengs­teysee einen Sponsor gesucht, der ihnen für die fast sieben Kilometer lange Strecke einen Geldbetrag zahlte. Organisiert wurde die Aktion von den Schülervertretern. Neun Schüler übergaben jetzt gemeinsam mit den SV-Lehrern Anne Toy, Domenico Raffa und Sven Dehmlow die Spenden an das ambulante Kinderhospiz Sternentreppe.
Den Schülern der FSG war es besonders wichtig vor Ort in Hagen zu helfen und zu sehen, was mit den Spenden passiert. Die Jugendlichen waren sichtlich betroffen, als sie von den schweren Schicksalen der betreuten Familien hörten. Sie waren aber auch stolz, einen kleinen Beitrag dafür geleistet zu haben, schwer kranken Kindern und deren Familien zu helfen. Deshalb findet der Spendenlauf nächstes Jahr erneut statt. Alle Beteiligten hoffen wieder auf eine engagierte Teilnahme.
Übrigens: Wer das Projekt als Sponsor fördern möchte, kann sich schon jetzt anmelden. Einfach eine E-Mail an des@fsg-hagen.de, Betreff Spendenlauf, schreiben.