„Schwanensee“ in Vollendung

Hagen. Die russische Ballettkunst in Vollendung können Hagener am Donnerstag, 18. Dezember 2014, um 19 Uhr in der Stadthalle Hagen erleben. In seiner fantasievollen Inszenierung erfüllt das „Russische Klassische Staatsballett“ unter der Leitung von Konstantin Iwanow die alte Legende des „Schwanensees“ mit neuen glänzenden Farben.

Schon seit über 130 Jahren gehört das romantische Märchen von Prinz Siegfried und Prinzessin Odette zu den populärsten und beliebtesten Ballettwerken weltweit. Die im Jahre 1875 entstandene Inszenierung wurde sofort zum einzigartigen Teil der Weltkultur und zur Visitenkarte des russischen Balletts. Seitdem ist die Geschichte von dem verzauberten Schwanenmädchen, das nur durch die wahre Liebe eines Jünglings aus dem Bann des bösen Zauberers erlöst werden kann, auf der ganzen Welt bekannt.

„Schwanensee“ hat den Reichtum des romantischen Balletts des 19. Jahrhunderts in sich aufgenommen und die Entwicklung des modernen Tanztheaters enorm beeinflusst. Der weiße Schwan ist auf ewig zum wunderschönen Symbol des russischen Balletts geworden. Gerade diese Rolle gilt für alle Primaballerinen als Höhepunkt ihrer tänzerischen Karriere.

Auch für das russische „Klassische Staatsballett“ ist es immer wieder ein besonderes Ereignis, das Meisterwerk von P.I.Tschaikowsky interpretieren zu dürfen. Bei aller Grundhaltung zum Klassik ist die Aufführung modern – dank des innovativen Bühnenbildes und dank der perfekt entworfenen Kostüme. Hier zeigt sich, dass auch traditionelle und über viele Jahre bewährte Kunst für den modernen Zuschauer erfrischend und spannend sein kann.

Karten gewinnen

Für diesen ungewöhnlichen Ballettgenuss verlost der wochenkurier fünfmal zwei Karten!

Wer die gewinnen möchte, sollte am morgigen Donnerstag,
11. Dezember 2014, zwischen 14 und 14.05 Uhr die
wk-Glücksnummer 0 23 31 / 18 44 78 wählen.

Wer in dieser Zeit rechtzeitig „durchkommt“, gewinnt zwei Karten, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Für alle anderen gibt es Karten beim wochenkurier, Frankfurter Straße 90, und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.