Schwitzen für das Lutz

Hagen. (AnS/ME) Laufen ist gesund und wer mag, der darf seine Sportschuhe am Sonntag, 2. Oktober 2011, auch noch für einen guten Zweck aus dem Schrank holen und schnüren: Dann startet nämlich von 11 bis 15 Uhr der Sponsorenlauf „Laufen für Lutz“ im Hagener Ischelandstadion.

Die Neuinszenierung des Theaterstückes „Ehrensache“ - hier ein Szenenfoto - können die Hagener sportlich unterstützen am Sonntag, 2. Oktober, im Ischelandstadion. (Foto: Lutz Hagen)

Ob groß oder klein, jung oder alt: Die Veranstalter, die Service-Clubs Inner Wheel Hagen (IWC) und Rotary Hagen, freuen sich über jeden, der seine Runde auf der roten Tartanbahn im flotten oder auch langsamen Tempo absolviert. Die Ziele sind dabei klar gesteckt: Sportliche Bürger dürfen sich im Joggerstil eine Strecke über 400 Stadionmeter und mehr vorknöpfen. Wer lauftechnisch nicht auf der Höhe ist, wem die Kondition fehlt oder wer es weniger sportlich angehen mag und trotzdem etwas Gutes tun will, darf spazieren gehen: Eine „Runde“ misst dann 600 Meter! Spaziergänger dürfen gerne auch in Begleitung ihres Vierbeiners „auflaufen“. Um 11 Uhr gilt es einzuchecken, ab 12 Uhr wird der Startschuss zu diesem besonderen Ereignis ertönen.

Wie läuft’s?

Wie es sich bei einem Sponsorenlauf gehört, wird am Ende kassiert! Ein Euro lautet der Mindesteinsatz pro Streckenabschnitt. Je mehr Läufer und Runden verbucht werden, desto mehr Geld kommt in die Kasse. Deshalb sollten sich alle Sportbegeisterten und die, die es werden wollen, einen oder mehrere Sponsoren suchen, die ihre Leistung und Mühen entsprechend honorieren. „Natürlich ist auch ein Eigensponsoring möglich“, erläutert Mit-Organisatorin Karin Rafflenbeul und freut sich über jeden Teilnehmer, jede Bewegung und jeden Cent.

Das Engagement unterstützt das Jugendtheater „Lutz“. Der jugendliche Ableger des Stadttheaters möchte das Stück „Ehrensache“ von Lutz Hübner neu inszenieren, das für die Stadt Hagen und seine Mitbürger eine besondere Bedeutung hat: „Wir möchten möglichst vielen jungen Menschen die Türen zu dieser Produktion des Lutz Hagen öffnen.“ Deshalb im Stadion ebenfalls anwesend: Werner Hahn, Leiter der jungen Bühne.

T-Shirt fürs Mitmachen

Neben Erwachsenen dürfen sich insbesondere auch Kinder sportlich zeigen, für alle mitlaufenden Kleinen gibt es als Anreiz und Bonbon ein T-Shirt für die Anstrengungen.

Wer mitmachen will, der muss vor Ort und vorab eine Laufkarte ausfüllen, in der neben Name und Adresse auch der Sponsor, die Strecke und der Spendenbetrag einzutragen sind. Die Laufleistung tragen dann IWC oder Rotary ein. Anmelden muss man sich bis zum kommenden Mittwoch, 14. September 2011, per E-Mail an th.breier@web.de.

Übrigens: Die erlaufenen Sponsorengelder sollten bar direkt vor Ort entrichtet werden oder anschließend per Überweisung. Entsprechende Vordrucke liegen vor Ort aus.

Und: Zuschauer sind ebenso erwünscht, denn das Rahmenprogramm verspricht tolle Überraschungen, Köstliches ebenso wie Erfrischendes und Unterhaltendes.