Hagen. Auch in dieser Spielzeit bringt der Seniorenclub des Lutz Hagen ein neues Stück heraus: „Salon Erika – oder: Helden altern nicht“ von Anja Schöne feierte am 25. Mai Premiere.

Rosa Schwarz führt den Friseursalon Erika mit großer Hingabe in der zweiten Generation. Für ihre Angestellten und Stammkunden ist er ebenfalls ein zweites Zuhause. Nur in der Kasse herrscht meistens Ebbe. Gerade als eine größere Hochzeitsgesellschaft finanziellen Aufwind verspricht, taucht Vermieter Matschke mit einem potentiellen Investor auf: Sollte Rosa Schwarz die fehlenden drei Monatsmieten nicht binnen kürzester Zeit auftreiben, droht ihr die fristlose Kündigung. Aber auch die Hochzeitsvorbereitungen nehmen eine unerwartete Wende.

Und so schmieden schließlich alle Mitarbeiter des Salons zusammen mit den Kunden einen überraschenden Plan, wie sie den Salon Erika retten können.

Das neue Stück des Seniorenclubs des Lutz Hagen ist eine schwungvolle Komödie mit sozialkritischen Untertönen und viel Musik. In der Inszenierung von Lutz-Leiterin Anja Schöne spielen: Klaus Beyer, Ulla Fischer, Dieter Günther, Christa Hackler, Christa Heine, Rita Iachini, Anne Kestien, Regina Kemp, Klaus Klinkmann, Maria Köntopp, Patrick Oppelcz, Dieter Reim, Edith Salmann-Laufer, Heidrun Schick, Helga Suleck sowie Anna Wilwert.

Weitere Vorstellungen: 7., 8., 9., 13., 15., 16. Juni – jeweils 19:30 Uhr

Karten gibt es an der Theaterkasse, unter Tel. 02331 / 207-3218 oder www.theaterhagen.de, an allen Hagener Bürger­ämtern, Tel. 02331 / 207- 5777, sowie zum Beispiel beim Wochenkurier.