SinnLeffers ab März

Hagen. (ME) Der Rückkehr von „SinnLeffers“ an ihren Traditionsstandort in der Volmestadt blicken nicht nur die Hagener Kunden – darunter seit jeher viele Stammkunden – gespannt entgegen. Bereits um 1905 wurde an der Mittelstraße das erste „Kaufhaus Sinn“ errichtet – den Hagenern bot sich seinerzeit ein prächtiger, bedauerlicherweise im Zweiten Weltkrieg stark beschädigter Jugendstilbau dar.

Im Zuge des Neubaus der Rathaus-Galerie musste das Sinn-Leffers-Haus Platz machen. Nun kehrt das traditionsreiche und beliebte Modeunternehmen an die Volme zurück – an einen 1a-Standort, nämlich ins ehemalige Horten-Kaufhaus am Friedrich-Ebert-Platz. Hier – in der heutigen Volme-Galerie – wird „SinnLeffers“ mit etwa 50 Mitarbeitern eine Fläche von 5000 Quadratmetern nutzen und ab Mitte März ein umfangreiches Markenangebot auf drei Etagen präsentieren.

Mehr zum Thema berichtet der Wochenkurier am kommenden Mittwoch.