SkF Hagen stellt die Welt auf den Kopf

Jutta Meyer

Jutta Meyer, Vorsitzende des SkF und Michael Gebauer, Geschäftsführer schicken Plakate zum Thema „Die Welt steht Kopf“ in Bussen der Hagener Straßenbahn AG auf
Fahrt. (Foto: SkF)

Hagen. Der SkF (Sozialdienst katholischer Frauen) Hagen unterbreitet hilfesuchenden Personen vielfältige Unterstützungsangebote. So engagiert sich der Fachverband insbesondere für Kinder, Jugendliche, Frauen und Familien in besonderen Lebenslagen. Anlässlich seines 111-jährigen Bestehens beschreitet der soziale Träger nun einen neuen Weg der Öffentlichkeitsarbeit, um hilfesuchende Personen auf mögliche Unterstützungsangebote aufmerksam zu machen sowie für freiwilliges Engagement zu werben.
Seit wenigen Tagen machen Plakate in Hagener Linienbussen auf die vielfältigen Angebote des Fachverbandes aufmerksam. „Und pcltzölih setht die Wlet Kpof“ lautet das ungewöhnliche Motto der Plakatserie. Es werden kopfstehend Motive gezeigt, welche sich u.a. mit Schwangerschaft, der Kinder- und Jugendhilfe und den rechtlichen Betreuungen beschäftigen
„Wir möchten mit dieser Art der Informationsvermittlung einen für uns neuen Weg beschreiten, um Menschen auf das vielseitige Engagement des SkF Hagen aufmerksam zu machen“, so Michael Gebauer, Geschäftsführer des SkF in Hagen.