SonnTalk: Einkaufs-Strategie

Von Claudia Eckhoff

Piet ist jung und dynamisch und gut organisiert. Er hat einen knallharten Job
und hohen Blutdruck.
Besinnliche Adventszeit? – Ha, nicht bei Piet! Seine Familie ist groß, die
Liste der zu beschaffenden Geschenk wird irgendwie von Jahr zu Jahr länger.
Piet hat Stress mit diesen Besorgungen. Für ein gemütliches Stöbern im
örtlichen Fachhandel hat er selten oder eher gar keine Zeit. Im vergangenen Jahr
wünschte sich eine seiner Schwestern ein bestimmtes Kochbuch. Piet wollte das
kurz vorm Fest zeitsparend mit möglichst wenig Aufwand besorgen. Seine
Strategie: Er bestellte es spät abends bequem mit wenigen Klicks im Internet.

Der Postbote brachte das Paket kurz vor Weihnachten, als Piet dummerweise
nicht zuhause war.
Anscheinend war auch sein Nachbar nicht daheim, denn Piet fischte am Abend
aus seinem Briefkasten nur eine Benachrichtigung, an welcher Paketstelle er sich
die Lieferung nun abholen könne.
Am nächsten Tag in seiner knapp bemessenen Mittagspause fuhr er hin und fand
sich in einer endlosen Schlange von Wartenden wieder.
Die Paketstelle quoll über. Gleich zwei „staatlich geprüfte Herausgeberinnen“
standen auf engstem Raum schweißgebadet zwischen den Päckchenbergen. Sie suchten
und schichteten um und schichteten um und suchten…. An sein persönliches Paket
kam Piet am Ende leider wieder nicht. Seine Pause war um.
Am nächsten Tag, dem direkt vorm Fest, wollte er kein neues Risiko eingehen.
Statt erneut zur völlig überlasteten Paketstelle eilte Piet in seiner Pause zum
örtlichen Buchladen. Das ersehnte Kochbuch stand dort ganz unschuldig im Regal,
so, als hätte es auf ihn gewartet.
Nach den Feiertagen musste Piet noch einmal zur Paketstelle, um das nun
doppelte Buch endlich anzunehmen – und es gleich zurückzuschicken.
„Heimat shoppen“, das neue Motto des Einzelhandels vor Ort, hat in Piets
Ohren seitdem einen besonders hellen Weihnachtsglocken-Klang. Der Buchladen in
seinem Viertel kann sich jedenfalls auf ihn verlassen, schon allein aus
Zeitgründen.
Einen frohen vierten Advent.